Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jung und schön: Pferde modeln in Noschkowitz zur Fohlenschau

Turnierplatz an Waldbühne Jung und schön: Pferde modeln in Noschkowitz zur Fohlenschau

Ein aufregender Tag am Montag für Frank Weichold: Der Chef des Gestüts Noschkowitz hatte zur 26. Fohlenschau auf den Turnierplatz an der Waldbühne geladen, um sechs Fohlen vorzustellen.

Die schönsten Fohlen wurden am Montag in Noschkowitz auf dem Reitplatz präsentiert.
 

Quelle: Sven Bartsch

Noschkowitz.  Ein aufregender Tag am Montag für Frank Weichold: Der Chef des Gestüts Noschkowitz hatte zur 26. Fohlenschau auf den Turnierplatz an der Waldbühne geladen, um sechs Fohlen vorzustellen. Auf den ersten Blick eine niedrige Zahl, im Vergleich zu den bis zu zwölf Fohlen, die normalerweise gezeigt werden. „Wir sind diesmal mit wenig ins Rennen gegangen, dazu gab es ein paar Kapriolen“, sagte Frank Weichold, der drei eigene und drei Gastfohlen vorstellte. „Man kann 15 produzieren und es sind nicht drei solche dabei“, zeigte er sich aber optimistisch.

Und er sollte Recht behalten. Alle seine Fohlen erreichten mit Wertungen zwischen 25 und 27 Punkten Championats-Status. Die kritische Jury mit Matthias Görbert und Kati Schöpke von Landesgestüt Moritzburg und Antje Lemke vom Pferdezuchtverband Sachsen lobte die kleine aber feine Auswahl. „Das Beeindruckendste war, wie die Pferde sich bewegen konnten“, sagte Gröbner. Dennoch sei alles nicht überzubewerten, da die Entscheidung über die Zukunft der Tiere erst in drei bis vier Jahren falle.

Das sieht auch Frank Weichold so und will noch drei bis vier Fohlen zukaufen, um bei der Körung in drei Jahren einen Top-Kandidaten dabei zu haben. Für die Tiere geht es nach der Schau erstmal entspannt weiter. „Die Fohlen kommen jetzt auf die Tag- und Nachtweide und können ihre Jugend mit den Müttern genießen“, sagte Weichold. Für nächstes Jahr soll es wieder mehr Fohlen geben. Zwölf Stuten seien schon gedeckt. Wermehr Pferdesport sehen will, kann zudem am ersten Juli-Wochenende zum Spring- und Dressurrurnier nach Noschkowitz kommen.

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

24.05.2017 - 06:48 Uhr

Die Grün-Weißen müssen ausgerechnet zu Klassenprimus Naunhof. Neukirchen will gegen Bennewitz punkten.

mehr