Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Junges Paar richtet sich alten Bauenhof in Gersdorf her

Leader-Förderprogramm Junges Paar richtet sich alten Bauenhof in Gersdorf her

Thomas Gründel und Cornelia Wels bezeichnen sich selbst als „etwas verrückt“. Denn das, was sie vorhaben, kostet viele Nerven und eine Menge Arbeit.

Das junge Paar hat den Bauerhof in Gersdorf im Jahr 2016 gekauft. Im Sommer oder Herbst nächstes Jahres wird sich herrausstellen, ob das Paar den Fördermittelbescheid und damit finanzielle Unterstützung bekommt.

Quelle: Sven Bartsch

Gersdorf/Hartha. Einen alten Bauernhof nach den eigenen Vorstellungen herrichten, um dort sein Leben zu verbringen: Für viele Menschen ist das ein Traum. Für Thomas Gründel und Cornelia Wels ist dies Realität. Sie haben im Jahr 2016 einen Vierseithof von 1798 in Gersdorf gekauft, der über Generationen hinweg als Bauernhof genutzt wurde. Das Grundstück hat eine Gesamtfläche von einem Hektar. Der Hof ist komplett denkmalgeschützt.

Große Unterstützung

Schon Anfang 2017 hat sich das Paar für das Leader-Förderprogramm Sachsenkreuz Plus beworben, es scheiterte daran, dass die Baugenehmigung nicht rechtzeitig da war, was ein wichtiges Kriterium für die Fördergenehmigung war. Im März endete der Aufruf und sie entschieden sich dagegen, die Bewerbung abzugeben. „Wir wären sowieso durchgefallen, deswegen haben wir es gelassen“, sagt Wels. Im Juni 2017 gab es einen zweiten Aufruf. Die Baugenehmigung war zu diesem Zeitpunkt da, jedoch wurden Förderkriterien verändert. Nun war ein Grundbucheintrag nötig. „Den hatten wir nicht. Den bekommt man nur, wenn das Grundstück richtig ausgemessen ist. Das war ein ziemlicher Krimi. Wir haben zum Glück rechtzeitig einen Termin beim Notar bekommen, alles musste beurkundet und unterschrieben werden“, erzählt Wels.

Auch seitens des Grundbuchamtes gab es große Unterstützung: Diese nahmen den Eintrag schneller vor, so dass sie pünktlich zur Einreichungsfrist abgeben konnten. „Normalerweise dauert der Grundbucheintrag Monate und die haben das innerhalb von ein paar Tagen durchgezogen für uns. Wenn nicht alle mitgemacht hätten, dann wäre die Geschichte vorbei gewesen“, sagt sie. Vom Förderprogramm wurden sie positiv bewertet.

Unbegrenzte Möglichkeiten

Cornelia Wels kommt aus Sachsen-Anhalt, Thomas Gründel ist aus Schönerstädt. „Es war schon immer mein Traum“, sagt Gründel. Auch seine Lebensgefährtin hatte durch ihre Großeltern immer Bezug zu Tieren und der Natur: „Wenn du jung bist, ist die Großstadt total spannend. Wenn du älter bist, besinnst du dich auf Erfahrungen zurück, die du in der Kindheit gemacht hast. Sonst würde man sich nicht für das Land entscheiden“, sagt Wels.

Der Hof besteht aus Wohnhaus, Stall, Getreidescheune und dem Knechtehaus, in welchem früher die Angestellten wohnten. „Alles ist noch ganz offen. Auch das Knechtehaus wollen wir denkmalgerecht sanieren. Vielleicht für die Familie, vielleicht aber auch für ein besonderes Projekt wie einen Erlebnisbauernhof oder einen Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft. Der Hof bietet unbegrenzte Möglichkeiten in der Nutzung.“

Gute Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz

Beide sind berufstätig, viel Zeit bleibt nicht: „Jedes Wochenende wird Blaumann übergezogen. Im Sommer draußen, im Winter im Haus“, sagt Wels. Unterstützung bekommt das junge Paar von Freunden und Familie. „Die sagen immer: Eigentlich seid ihr total verrückt, aber wir unterstützen euch“, gibt die junge Frau zu. Die größte Veränderung, die am Haus vorgenommen werden soll, ist der Südgiebel. Dieser soll komplett aus Glas sein. Das Vorhaben wurde sogar vom Denkmalschutz genehmigt, da er mit Baumbestand versteckt und von der Ortsseite nicht einsehbar ist. „Wir wollen hier einen bewussten Bruch vornehmen, da sonst alles sehr traditionell belassen wird“, so Wels.

Der Fördermittelantrag liegt noch beim Landratsamt Mittelsachsen und wird geprüft. Erst im Sommer oder Herbst nächstes Jahres wird sich herrausstellen, ob das Paar den Fördermittelbescheid bekommt. „Es ist besser ohne die Thematik zu planen und sich zu freuen, wenn es dann klappt. Die Bewilligungsbescheide waren bislang nicht negativ, aber wir haben keine Garantie“, sagt Gründel. Gefördert werden maximal 40 Prozent bis zu einer Summe von 100 000 Euro. Bei Kindern gibt es fünf Prozent zusätzlich. Das Ziel des Förderprogrammes ist es, alte Bausubstanz zu retten. Dafür werden junge Familien unterstützt, die Vorhaben wie Thomas Gründel und Cornelia Wels haben.

Von Maria Sandig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr