Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln KSV 90 Döbeln: Lüttewitzer Bezirksklassist im Kegeln gastiert beim Schlusslicht
Region Döbeln KSV 90 Döbeln: Lüttewitzer Bezirksklassist im Kegeln gastiert beim Schlusslicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:51 19.01.2012

Die Gäste befinden sich derzeit im gesicherten Mittelfeld der Tabelle und haben auswärts bisher noch keine Bäume ausgerissen.

In der Bezirksklasse Staffel 1 ist der SV Einheit Lüttewitz beim punktlosen Schlusslicht TSV Rot Weiß 90 Brandis II zu Gast. Für die Mannschaft um Robert Scholz ist ein Sieg Pflicht, da auch die von den Gastgebern erzielten Ergebnisse bisher nicht an das Niveau der Bezirksklasse heranreichen. Mit einem Sieg halten die Lüttewitzer weiter Tuchfühlung zu den Tabellenführern aus Schkeuditz und Espenhain.

In der Verbandsliga treffen der SV Gersdorf 1910 II auf Spitzenreiter LWV Geringswalde und der SV Leisnig auf den KSV 90 Döbeln III. Die Ausgangssituation im ersten Spiel sieht die Gäste eindeutig in der Favoritenrolle. Alles außer ein Sieg des LWV wäre überraschend, würde aber die Tabellensituation wieder interessanter gestalten. Im zweiten Spiel hat Leisnig bei einer konzentrierten Leistung die Chance, zwei Punkte einzufahren, obwohl die Döbelner Gäste zuletzt ansteigende Form zeigten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der bisherige Saisonverlauf für die Verbandsligisten der Billarder des ESV Lok Döbeln ist nicht zufriedenstellend. Mit einem Punkt rangieren sie derzeit auf dem letzten Platz.

19.01.2012

Der Döbelner SV II empfängt am Sonnabend den TSV Falkenau. Das Duell der beiden Tabellennachbarn in der 1. Bezirksliga könnte aber kaum unterschiedlicher sein.

19.01.2012

Ein spannendes und unterhaltsames Turnier veranstalteten die D-Junioren des Döbelner SC in eigener Halle. Neben dem Lommatzscher SV und dem SC Riesa kamen mit dem VfL Hohenstein-Ernstthal und dem FC Erzgebirge Aue hochkarätige Teams in die Muldestadt.

19.01.2012