Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kaufland-Knoten in Döbeln wird echte Kreuzung

Kaufland-Knoten in Döbeln wird echte Kreuzung

Eine große Straßenbaustelle wird im kommenden Jahr mitten in der Innenstadt zahlreiche Tiefbauer beschäftigen, viel Geld benötigen und monatelang für Verkehrsbehinderungen sorgen.

Voriger Artikel
Gastgeber muss sich Borea Dresden geschlagen geben: B-Junioren des DSC scheiden aus Hallenfußballturnier aus
Nächster Artikel
Döbelner Lios-Club steckt Glühwein-Verkaufserlös in Geschenke für Kinder

Die Barriere wird verschwinden. In einem Jahr soll es möglich sein, von der Muldenstraße auf die Schillerstraße abzubiegen oder auf den Kaufland-Parkplatz zu fahren.

Döbeln. Es geht um den Bereich Franz-Mehring-Straße, Schillerstraße, Roßweiner Straße und Muldenstraße, also den Ausbau der Staatsstraßen 32 und 34 in bestimmten Abschnitten. Verantwortlich für die Maßnahme ist das Straßenbauamt Chemnitz. Amtsleiter Karsten Mühlmann kann derzeit noch keine konkreten Aussagen zum Baubeginn treffen, weil ein rechtskräftiger Planfeststellungsbeschluss zu dem Vorhaben noch nicht vorliegt. Dieser wird jedoch laut Mühlmann noch für dieses Jahr erwartet. Zurzeit werden immerhin schon die Ausführungsunterlagen in Chemnitz erarbeitet.

Ausgegangen wird von 1,8 Millionen Euro Baukosten, die über das europäische Förderprogramm Efre III finanziert werden. Hinzu kommen im Vorfeld Kosten in Höhe von 400 000 Euro für den Kanalbau. So sind umfangreiche Um- und Neuverlegungen von Abwasserkanälen erforderlich. Die notwendigen Mittel hat der Abwasserzweckverband Döbeln-Jahnatal bereits im Wirtschaftsplan 2012 veranschlagt (die DAZ berichtete). Die Stadt beteiligt sich an der Maßnahme, in dem auch die Nebenanlagen wie Gehwege, Straßenbeleuchtungen und gegebenenfalls Parkplätze ausgebaut werden.

Wo genau wird überall gebuddelt? Der Ausbau von Franz-Mehring- und Schillerstraße erfolgt ab Johannisstraße bis zum Knotenpunkt Kaufland. Dabei wird auch der Knotenpunkt Geyersbergstraße/Körnerplatzstraße aufgewertet und mit einer Ampelanlage ausgerüstet. Die Pläne sehen außerdem vor, die Roßweiner Straße in Richtung Roßwein zur Einbahnstraße umzubauen. Das heißt, in die entgegengesetzte Richtung wird die Roßweiner Straße nur noch bis zum Abzweig Viadukt befahren werden können. Zum Körnerplatz solle der Verkehr stattdessen über die Muldenstraße rollen, deren Ausbau ebenfalls vorgesehen ist. Damit ist verbunden, dass aus der dreiarmigen Kaufland-Kreuzung eine vierarmige wird, also mit Muldenstraße, die dann ihr Sackgassen-Dasein aufgibt. Damit verbunden: eine veränderte Steuerung der bereits vorhanden Ampelanlage.

Wie genau der Verkehr um die Baustellen herumgeleitet wird, kann laut Karsten Mühlmann erst nach der Umleitungsberatung gesagt werden, und diese steht noch aus. Da die Hauptverkehrsader der Stadt betroffen ist, können sich die Kraftfahrer aber schon mal auf nervige Zeiten einstellen.

"Wir freuen uns, dass der Ausbau erfolgt. Der verschlissene Zustand von Kanälen, Gehwegen und Straßen wird damit behoben. Zudem wird die Verkehrssicherheit am Knoten Geyersbergstraße/Körnerplatz verbessert", so Pressesprecher Thomas Mettcher für die Stadtverwaltung.

Trotz dieser Freude ist es kein Geheimnis, dass die Umverlegung der B 175 in Döbeln-Ost eigentlich die dringlichere Straßenbaumaßnahme ist. Die betroffenen Gewerbetreibenden fragen immer wieder nach. Aber für dieses Vorhaben kann das Straßenbauamt für 2012 bislang keinen Baustart vermelden.

Olaf Büchel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr