Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Kinder befreien Haßlau von Warägern
Region Döbeln Kinder befreien Haßlau von Warägern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 02.09.2015
Kinder und Väter hatten eine Unmenge Spaß beim Vertreiben der Waräger. Quelle: Natasha G. Allner
Anzeige

Blut floss keines, dafür der Schweiß unter den Rüstungen und unter praller Sonne um so mehr. Die Ostrsifjar zeigten unter viel Applaus beeindruckende Kampfaktionen und erlaubten einen Einblick in das Leben der Waräger. So die Bezeichnung für die aus Skandinavien stammenden Händler und Krieger, die seit dem 8. Jahrhundert im Gebiet von Dnepr, Düna, Wolga und Don bis ins Kaspische und Schwarze Meer nachgewiesen sind. Sifjar jedoch steht altnordisch für Sippe: Die Truppe, bestehend aus Frauen und Männern, aus der Region Sachsen - vorrangig um Döbeln - befassen sich seit Jahren mit der Geschichte, dem Leben und der Kampfweise der Wikinger. Trotzdem hatte der "Haßlauer Kampfverbund" am Ende die Nase vorn. Das animierte das Publikum zum Ruf: "Die Kinder haben Haßlau befreit!!!"

Das 22. Dorf- und Feuerwehrfest am Sonnabend ging alles andere als todernst über die Bühne. Am Abend begeisterte ein Alleinunterhalter mit "Erna und Erwin", bevor es galt, das Tanzbein zu schwingen. Am Nachmittag versüßten mit hausgemachten Kuchen die Frauen des Ortes die kleine Kaffeerunde im Gerätehaus, wo sich hinter der Cocktailbar Mitstreiter des Haßlauer Jugendclubs auf den weiteren Abend vorbereiteten. Die jüngsten Gäste traktierten unterdessen die Hüpfburg oder ließen sich im alten Feuerwehrfahrzeug, einem Ford Transit Baujahr 1972, über das Gelände kutschieren. Zudem konnte ein weiteres Einsatzfahrzeug bestaunt und das Gerätehaus von Innen inspiziert werden. Von der Roßweiner Drehleiter aus, ergab sich ein umwerfender Blick über den Ort.

Daniel Runge, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, und dessen Stellvertreter Ingolf Rosenblatt zeigten sich mit dem Fest zufrieden: "Es geht darum das dörfliche Leben und die kulturellen Veranstaltungen aufrecht zu erhalten, oft sind die Kameraden der Ortswehr die einzigen, die noch etwas auf die Beine stellen. Hier aber hängt die komplette Dorfgemeinschaft mit drin." Und diese setzt sich jetzt auch für ein weiteres Spielgerät, sei es eine große Schaukel oder Wippe, für den neu gebauten und im März dieses Jahres eröffneten Spielplatz ein. "Es wäre unser Wunsch, deswegen haben wir auch Spendenbüchsen aufgestellt", betont Rosenblatt.

Die Nachfrage nach dem Spielplatz und weiterer Spielgeräte war und sei gerechtfertigt: "Wir haben zahlreichen Nachwuchs. Gäbe es hier eine Kita, die wäre voll." So wird es in Haßlau auch weitere öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen wie das Oktoberfest (19. September) oder den Adventsmarkt (11. Dezember ) und Spendenmöglichkeiten geben.

Natasha G. Allner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Elf Kinder und Jugendliche zählt die Döbelner Jugendfeuerwehr momentan. Sie sind zwischen 8 bis 17 Jahre alt und die "Jungsbande" wird gerade mal von einem Mädchen aufgemischt.

02.09.2015

Mit Blaulicht und Sirene fuhr gestern Vormittag das neue Mannschaftslöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Gersdorf am Festplatz an der Grundschule vor. Dorthin hatte die Feuerwehr die Dorfbewohner und die Kameraden benachbarter Feuerwehren eingeladen, um das neue 140 000 Euro teure Feuerwehrfahrzeug vorzustellen und mit einem Fass Freibier zu begießen.

02.09.2015

Unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen wurden am Sonnabend fast 600 Neugierigen Einblicke in die Waldheimer Justizvollzugsanstalt gewährt. Schon an den Außenwänden wiesen Ausdrucke daraufhin, dass "Waffen, Handys und Kameras im Inneren der Anlage nicht gestattet" sind.

02.09.2015
Anzeige