Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kirchgemeinden Jahnatal und Beicha-Mochau veranstalten Bibelwoche

Sacharja aktuell wie nie Kirchgemeinden Jahnatal und Beicha-Mochau veranstalten Bibelwoche

Der Prophet Sacharja aus dem 3. Jahrhundert v.Chr. steht im Mittelpunkt der diesjährigen ökumenischen Bibelwoche. Die Kirchgemeinden Jahnatal und Beicha-Mochau haben dazu sechs Themenabende geplant. Dabei zeigt sich laut Pfarrer Reinhard Mehnert: Die Prophetie von damals ist noch heute aktuell.

Weil die Jahnaer Kirche unter Leitung von Pfarrer Reinhard Mehnert noch saniert wird, musste der Bibelwochenabend am Montag in den Gemeinderaum verlegt werden.

Quelle: Sven Bartsch (Archiv)

Ostrau/Zschaitz/Mochau. „

Aktuell wie nie präsentieren sich damit die Aussagen des Propheten 2300 Jahre nach ihrer Niederschrift, bedenkt man die Angst in Teilen der westlichen Zivilisation vor Überfremdung durch muslimische Zuwanderer. „Prophetie setzt sich fort“, kann Pfarrer Mehnert da nur sagen. „Sie ist die Antwort Gottes auf aktuelle Probleme zur Zeit des Propheten, aber auch zur heutigen Zeit.“ Doch anstatt Ängste zu schüren, seien Sacharjas Texte eine Vision des Friedens, die von Gott ausgehe, so Mehnert.

Beginn immer 19 Uhr

Er selbst hat sich eines der sieben Bibelwochen-Themen ausgesucht und ist morgen Abend um 19 Uhr mit „Wenn Frieden greifbar wird“ in der Kirche in Zschochau zu Gast. Am vergangenen Donnerstag hatte Pfarrer Heiko Jadatz aus Roßwein die Bibelwoche in Beicha mit „Wenn Siege wehtun“ eröffnet. Am Montagabend ging es mit Pfarrer Lutz Behrisch und „Wenn etwas in Bewegung kommt“ im Gemeinderaum Jahna weiter. „Jeder Abend soll in einer anderen Kirche stattfinden, ansonsten sollen sich die Kirchgemeindeteile suchen“, sagt Mehnert.

Heute Abend ist Matthias Bartsch mit dem Thema „Wenn Gott die Kleider wechselt in der Kirche in Hof zu hören. Am Donnerstag spricht Gunhild Schmidt in der Zschaitzer Kirche über „Wenn man sich öffnen kann“. Den Abschluss bildet am Freitagabend Pfarrer Friedrich Scherzer im Kirchsaal Mochau mit „Wenn der Hirte stirbt“. Die Abende beginnen jeweils 19 Uhr.

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr