Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Kita Pusteblume in Wendishain wird im September saniert
Region Döbeln Kita Pusteblume in Wendishain wird im September saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 11.07.2016
Mit den Fördermitteln können die Arbeiten in der Wendishainer Kita Pustblume beginnen. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Wendishain

Nach langen Jahren des Wartens kann in der Wendishainer Kita Pusteblume nun endlich saniert werden. Die dazu notwendigen Fördermittel sind bei der Stadt angekommen. Jetzt laufen die Vorbereitungen. „Wir befinden uns momentan in der Abstimmung mit dem Träger, weil die Einrichtung für den Zeitraum der Arbeiten beräumt werden muss“, erklärt Harthas Hauptamtsleiterin Barbara Müller. Das betrifft vor allen Dingen die Kinder. Die sollen derweil im ehemaligen Wendishainer Gemeindeamt unterkommen. Genutzt werden sollen dafür der Gemeinde- sowie Verwaltungsraum. „Dafür laufen gerade noch die Untersuchungen und die entsprechenden Anträge werden vorbereitet“, so Müller. Sollten beid er Planung keine größeren Hindernisse mehr auftauchen, rechnet die Hauptamtsleiterin damit, Mitte September mit den bereits Ende April durch den Stadtrat beschlossenen Maßnahmen beginnen zu können.

Dann soll unter anderem der Sanitärbereich der Pusteblume wieder auf Fordermann gebracht werden, da sich vor Ort der Verschleiß breitmacht. Betroffen sind vor allem Fließen und Trennwände. Dazu liegen Heizleitungen frei. Zirkulationsleitungen und Vormischer fehlen. Das fiel auch dem Gesundheitsamt bei einer Begehung der Kita auf. Infolgedessen bemängelte die Behörde den unzeitgemäßen Zustand und die baulichen Mängel. Um dem Abhilfe zu schaffen, ist nun die komplette Erneuerung der Sanitäranlagen samt Fließenverlegung nach aktuellen Vorschriften geplant. Dazu sind auch Elektroarbeiten und eine neue Decke notwendig. Damit hat die Liste jedoch noch kein Ende. Da die Bereiche des Kindergartens sowie der -Krippe gegenwärtig geltende energetische und brandschutztechnische Anforderungen nicht erfüllen, ist auch dort noch einiges zu tun. Das betrifft in erster Linie die Wärmedämmung. Die fehlt komplett – und das nicht nur in den Decken, sondern auch im Fußbodenaufbau, der außerdem noch mit einer Fußbodenheizung komplettiert werden soll. Über der Krippe mangelt es zudem am Schallschutz. Auch die Beleuchtung muss teilweise erneuert werden. In Sachen Brandschutz werden die Leitungen für die Endstromkreise im Dachbereich verlegt. Malerarbeiten runden das insgesamt 74 000 Euro teure Paket ab. Davon fließen 40 700 Euro aus dem Fördermitteltopf, während Hartha 25 900 Euro und die Kindervereinigung Leipzig als freier Träger der Einrichtung 7 400 Euro beisteuert.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum letzten Mal in der Margarethenmühle ließ es der Karnevalsclub Haßlau (KCH) noch mal richtig krachen. Der Hof der Gaststätte war bis auf den letzten Platz mit Gästen geflutet. Und die erlebten Unterhaltung auf zwei Bühnen, denn der KCH bot natürlich zum inoffiziellen Sommerfasching auch ein tolles Programm, sozusagen das Beste aus 20 Jahren Sommernachtsball.

11.07.2016

Scharenweise zog es am Wochenende die Besucher auf die Burg Kriebstein, wo der Mittelsächsische Kultursommer (Miskus) mal wieder zur „Burg der Märchen“ lud. Ob Pittiplatsch, eine eher moderne Märchenfigur, oder Rotkäppchen, Schneewittchen und Aschenputtel – Miskus-Märchenkönig Norbert Hein begrüßte rund 2500 zahlende Gäste auf dem Schloss hoch über den Gestaden der Zschopau.

11.07.2016

Das alte Haus C, früher ein Kesselhaus, wird dieses Jahr ersetzt durch ein modernes Produktionsgebäude. Es ist mittlerweile weggerissen. Eine Zeichnung vom Architekturbüro Zache verdeutlicht, wie die Lücke geschlossen wird. Links der Turm verkörpert ein Zylinderschloss. Es soll verdeutlichen, dass die archivierten Krankenakten unter sicherem Verschluss sind, der Datenschutz in höchstem Maße gewährt wird.

11.07.2016
Anzeige