Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Klaffende Wunde: Ostrauer Tierheim pflegt schwer verletzten Hund

Klaffende Wunde: Ostrauer Tierheim pflegt schwer verletzten Hund

Ein furchtbarer Anblick bot sich den Mitarbeitern vom Tierheim Ostrau, als sie vergangenen Freitag einen Hund aus Schöna bei Cavertitz (Kreis Nordsachsen) abholten.

Voriger Artikel
Döbeln: Lange Leitung bei Tele Columbus
Nächster Artikel
Döbelner Schwimmer Martin Schulz bei der Europameisterschaft

Die Fleischwunde am Hals von Santos ist nicht zu übersehen. Seit zwei Tagen darf der Schäferhundmischling in den Außenbereich - hier mit Tierpflegerin Petra Häling.

Quelle: Allner

Schöna/Ostrau. Ein furchtbarer Anblick bot sich den Mitarbeitern vom Tierheim Ostrau, als sie vergangenen Freitag einen Hund aus Schöna bei Cavertitz (Kreis Nordsachsen) abholten. An dessen Hals klafft eine riesige Verletzung, das Muskelfleisch ist zu sehen. Auch oberhalb des Halses und im Bereich der Schnauze ist das Tier verletzt. "Er soll seit dem 23. Februar im Wald herumgelaufen sein. Wir wurden gerufen und haben ihn abgeholt, die Verletzungen sind erheblich. Falls ihn jemand als sein Tier wieder erkennen sollte, möge er sich schnell bei uns melden", sagt Yvonne Jasinski.

 

Derzeit wird er jeden Tag mit einem Lasergerät behandelt, damit die Wunde verheilt. "Nähen kann man nicht, dafür ist sie zu groß." Außerdem bekommt er Antibiotika und Schmerzmittel. "Aber das wird eine langwierige Behandlung." Wie die Verletzungen zu Stande gekommen sind, kann Jasinski nur vermuten: "Wahrscheinlich wollte er irgendwo durch einen Zaun und dabei ist dann diese Stelle aufgerissen. Die Wunde ist etwa zehn Zentimeter groß, man kann bis auf das Fleisch schauen. Der Hund ist auch sehr abgemagert."

Das Tier, dem die Mitarbeiter in Ostrau den Namen Santos gegeben haben, ist ein Schäferhundmischling und ein kastrierter Rüde in den Farben braun, schwarz und grau. Ungefähr zwei bis drei Jahre alt soll er sein. "Trotz dieser schweren Verletzungen hat er zu Menschen Vertrauen, er ist zurückhaltend, aber ein ganz lieber Hund." Ein Halsband habe man bei ihm nicht gefunden.

Seit zwei Tagen darf Santos auch in den Außenbereich. Tierpflegerin Petra Häling hat ihm ein Dreiecksgeschirr umgelegt, ein Halsband darf er aufgrund der Wunden nicht tragen. Zu ihr hat das Tier Vertrauen, dort bekommt er auch das eine oder andere Stück Dosenfleisch zur Belohnung, "wenn er alles hat über sich ergehen lassen".

Die tägliche Behandlung durch Tierarzt Dr. Bernd Schurig ist nicht ohne, auch wenn sich das Tier kooperativ zeigt. Die Heilungschancen schätzt Schurig als gut ein: "Als er wahrscheinlich durch einen Drahtzaun kroch und sich aufgerissen hat, hat er Glück gehabt, kein größeres Gefäß ist verletzt und er trug nur tiefe Fleischwunden davon." Diese standen aber unter Eiter, es musste aseptisch und mit Antibiotika behandelt werden. Nächste Woche steht eine Operation an: "Die obere Haut wird entfernt, Wundränder aufgefrischt. Dann wird genäht."

 

Weitere Infos oder Hinweise unter der Telefonnummer 034324/218 63. Geldspenden an Tierheim Wiesengrund Ostrau bei der Kreissparkasse Döbeln, BLZ 860 554 62 Kontonummer 32050151.

Lisa Garn / Natasha G. Allner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:15 Uhr

Oberliga: Der Aufsteiger empfängt den Vorjahresdritten, und seine Fans haben das Stadion auf Vordermann gebracht.

mehr