Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Klassenklimaprojekt an Harthas Oberschule
Region Döbeln Klassenklimaprojekt an Harthas Oberschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 09.11.2018
Dario Klimke (links) und Cornelius Hackebeil verbrachten zwei intensive Tage mit den 29 Schülern der 5. Klasse. Die lockere Art der beiden Projektleiter kam gut an. Quelle: Sven Bartsch
Hartha

Miteinander auskommen, sich schätzen und tolerieren. Selbst Erwachsenen fällt das nicht leicht. Kinder und Jugendliche suchen ihres moralischen Kompass noch. Der Klassenverband ist ein guter Ort, um klar zu machen, dass Menschen so vielfältig sind wie die Welt in der sie leben. Und trotzdem jeder Respekt und Verständnis verdient. An der Pestalozzi-Oberschule gab Schulleiterin Katrin Wilde einen ersten Anstoß in die richtige Richtung. Am Donnerstag und Freitag waren Klassenklimatage. Die frisch auf die Oberschule verpflanzten Fünftklässler arbeiteten mal laut und mal leise daran, sich als Einheit zu betrachten. Unter der Leitung von Dario Klimke und Cornelius Hackebeil, Projektleiter des Trägers Hero Society, bildeten sie Gesprächskreise und redeten vor allem darüber, was sie stört. Die erste wichtige Essenz: Es ist zu laut. Darin waren sie sich schnell einig. Obwohl sie den Lärm selbst verursachen, empfinden ihn die meisten als Stress. „Die Einsicht darüber ist der erste Weg zum Wandel“, so Klimke.

Am Freitag hieß es dann Schluss mit reden – machen. Die Schüler probierten sich an Instrumenten aus und reimten gemeinsam Musikzeilen. Über sich, über ihre Mitschüler, über ihren Kosmos Schule. Klassenlehrer Michael Reinke unterrichtet die 29 Mädchen und Jungs erst seit einigen Monaten und war die ganze Zeit dabei. Für ihn war der Workshop eine Chance, die Kinder besser kennenzulernen und etwas für seinen Arbeitsalltag mitzunehmen. Damit das Projekt nicht nur eine nette Abwechslung bleibt, sondern auch Früchte trägt. Denn von einem fairen Miteinander profitieren alle.

Von Lisa Schliep

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hartha tritt aus dem Zweckverband aus, Waldheim zahlt und Leisnig steht mit der Abwasserklärung alleine da. Wie das gehen kann? Jedenfalls ist das das Ergebnis nach zwei Jahren Taktieren und Lavieren. Jetzt läuft alles bald in geregelten Bahnen - vielleicht.

09.11.2018

Wer hat am Tacho gedreht? Diese Frage beschäftigte Strafrichter Janko Ehrlich am Freitag im Amtsgericht Döbeln. Waren es die Polen? Oder der Autoverkäufer selber? Der ist des Betruges angeklagt.

09.11.2018

400 Schüler des Lessing-Gymnasiums, der Döbelner Förderschule und der Oberschule Am Holländer erlebten am Freitag ein Theaterstück zum Thema Handysucht.

09.11.2018