Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Klaus Engemann läuft auf in Südtirol Platz drei
Region Döbeln Klaus Engemann läuft auf in Südtirol Platz drei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 22.02.2012

Das Gsieser Tal ist ein Seitental des Pustertals zwischen den Ausläufern der Rieserfernergruppe und den Defregger-alpen. Das Tal ist 18 Kilometer lang. Der niedrigste Ort, Pichl, liegt auf 1200 Metern Meereshöhe, St. Magdalena auf 1400 Meter. Hier waren die drei Läufer vom ESV Lok untergebracht. Die letzten Höfe befinden sich auf 1530 Meter. Das war auch der höchste Punkt des Laufes. Bei herrlichem Winterwetter, minus sechs Grad, fast wolkenlosem Himmel und Neuschnee erfolgte der Start. Die Döbelner konnten sich in die zweite Welle einreihen, gleich hinter den Eliteläufer aus 29 Nationen. Grund dafür waren die in den Euroloppetläufen erbrachten Leistungen.

Der Start war in Partenza, in Höhe von 1285 Meter. Von da ging es 15 Kilometer bergab mit kleinen Steigungen zum Wendepunkt in Wiesen, wieder 23 Kilometer bergauf zum letzten Hof im Tal auf 1520 Meter. Danach kam der gefürchtete zwei Kilometer lange Anstieg auf das Plateau von St. Magdalena.

Die Abfahrt kostete dem Sachsen Andy Gerstenberg aus Sehmatal (Neudorf) den Sieg. Bis 500 Meter vor dem Ziel hatte er geführt. Er stürzte und musste sich über 42 Kilometer dem "Azzurro", Sergio Bonaldi mit einer Zeit 1:47:15,30 Stunden geschlagen.

Als Erster von den Döbelnern überquerte Klaus Engemann die Ziellinie. Nach 30 Kilometern bedeutete seine Zeit von 3:34:44,67 Stunden Platz drei bei den Herren über 70 Jahre. Gerd Meier lief 3:42:38,56 Stunden, das war der 85. Platz bei den Herren 51 bis 60 Jahre, ihm folgte Norbert Meier mit einer Zeit von 3:48:04,34 Stunden. Er wurde 17. in der Altersklasse 19 bis 30 Jahre. Jeder, der das Ziel erreichte, erhielt einen Anstecker und ein Diplom von diesem Lauf. Die erfolgreiche Teilnahme wurde außerdem vor Ort mit einem Stempel in den Euroloppet Pass bestätigt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum achten Mal wurde das Hallenmaster des SV Arbeitsamt (SVA) Oschatz durchgeführt. Die Nachfrage zu diesem Turnier war sehr groß und nur zehn Mannschaften konnten daran teilnehmen.

22.02.2012

Die Diskussion hat begonnen. Der "Bericht der Wahlkreiskommission für die fünfte Wahlperiode des Sächsischen Landtages" ist nicht nur ein echtes Wortmonstrum, er birgt auch ordentlich Zündstoff.

21.02.2012

Ernsten Gefahren setzen sich alle aus, die zu nahe an die Stellen herantreten, an denen Treibeis aus der Mulde gebaggert wird. Thomas Mettcher, Sprecher der Stadt Döbeln, verwies gestern darauf, dass der Mulderadwanderweg jeweils zwischen Oberbrücke und Krankenhaus, zwischen der Brücke Friedrichstraße und ehemaligem Grainersteg sowie zwischen Sörmitz und Mahlitzsch gesperrt ist.

21.02.2012
Anzeige