Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Kleine Lösung für Harthaer Jugendclub „Bronx“ in Sicht
Region Döbeln Kleine Lösung für Harthaer Jugendclub „Bronx“ in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 06.01.2016
Die bisherigen Räumlichkeiten des Harthaer Jugendclub „Bronx“ waren auf einem Industriegelände zu finden. Quelle: Oliver Becker
Anzeige
Hartha

Wie Harthas Bürgermeister Ronald Kunze (parteilos) informiert, sei die Suche nach alternativen Objekten in der Stadt nicht erfolgreich gewesen, da zu den finanziellen Bedingungen keine Einigung erzielt wurde. Die Rahmenbedingungen für die Bauwagenlösung müssen ebenfalls geschaffen werden, wie Kunze betont. So müsse noch ein Elektro-Anschluss her. Eine Dixi-Toilette soll aufgestellt werden. Mit Kunze sind drei Ansprechpartner der etwa zwanzig bis 25 Jugendlichen in Kontakt. „Die jungen Leute arbeiten in unseren Vereinen und in der Feuerwehr aktiv mit, wir haben einen guten Draht“, so der Bürgermeister, der sich mit den jungen Leuten um eine einvernehmliche Lösung bemüht.

Von sro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgrund von Gasgeruch wurde die Waldheimer Kita „Tierhäuschen“ am Dienstagnachmittag geräumt. Die Kinder mussten kurzerhand ins Rathaus umziehen. Die Ursache des Gasgeruchs bleibt zunächst im Dunkeln.

06.01.2016

Als Ulknudel und Stimmungskanone begeisterte Achim Mentzel auch die Menschen in der Region Döbeln. Zum Beispiel auf dem letzten Waldheimer Stadtfest, wo er mit DJ Gert „Biggi“ Baier zusammenarbeitete.

06.01.2016

Ein Leichtverletzter und ein Schwerverletzter sind die Bilanz eines Unfalls am Vormittag gegen 9.45 Uhr bei Kleinpelsen. Ein Pkw war ins Schleudern geraten und in einen in Richtung Autobahnauffahrt Leisnig fahrenden Lkw gekracht. Die Polizeidirektion Chemnitz registrierte seit Montag zahlreiche Glätteunfälle. Meist gingen diese glimpflich aus.

05.01.2016
Anzeige