Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Klettern für die ganz Kleinen
Region Döbeln Klettern für die ganz Kleinen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 10.05.2017
Krippenkinder von Altenhof können jetzt draußen klettern. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Altenhof

Großes Hallo in der Kindertagesstätte Funtasia in Altenhof. Im Krippenbereich werden so viel Erwachsene zu Gast sein, wie sonst selten. Sie kommen wegen der neuen Kletterkombination, die dort seit kurzem steht. Es kümmerte sich jemand aus dem Kreise der Erzieherinnen darum, dass die Krippenkinder ein Spielgerät in ihrem Außenbereich haben.

Das Geld brachten 25 Unternehmen, dazu Eltern und die Erzieher auf. Rund 10 000 Euro kamen zusammen. Heute können sich alle, die etwas dazu beisteuerten, ansehen, was aus dem Projekt geworden ist. Initiatorin war die stellvertretende Kita-Leiterin Katrin Kipp. Zusammen mit Thomas Gruhl, der seinen Sohn in der Einrichtung betreuen lässt, schon sie im Dezember die Sponsorenaktion an. „Ohne Herrn Gruhl wäre das organisatorisch nicht möglich gewesen“, sagt Katrin Kipp und auch die Einrichtungsleiterin Evelin Lischke lässt an ihre Hochachtung vor der Aktion keinen Zweifel: „Hier haben sich alle mächtig ins Zeug gelegt, damit mit dem Spielgerät alles klappt.“

In den vergangenen Jahren hatte sie bei der Stadt mehrfach darum gebeten, ein Spielgerät für den Krippenaußenbereich in den städtischen Haushaltsplan aufnehmen zu lassen. Im Stadium des Wünschens sei es immer geblieben, was bei der gegenwärtigen Haushaltslage verständlich sein. Die Kindereinrichtung war noch gebaut worden, als die Gemeinde Bockelwitz politisch selbstständig war. Bevor jedoch auch ein Spielgerät für die ganz Kleinen finanziert werden konnte, wurde Bockelwitz nach Leisnig eingemeindet. Dann stand ein Spielgerät für den Dorfkindergarten nicht gerade ganz obenauf der Prioritätenliste. Die Erzieherinnen wurden also Ende 2016 selber aktiv und schoben die Spendenaktion an. Zudem stehen jetzt auf dem Grundstück drei junge Bäume, die zu prächtigen Schattenspendern heranwachsen sollen.

Evelin Lischke: „Im Alter von null bis 10 Jahren ist es für die Hirnentwicklung von Kindern ungeheuer wichtig, dass sie sich bewegen. Wir sagen deshalb mit dem heutigen Fest allen Unternehmern und allen anderen Beteiligten der Aktion Danke, dass uns das gemeinsam gelungen ist.“

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landrat Matthias Damm (CDU) war am Dienstag mit Vertretern der Kreisbehörde und der Stadtverwaltung anlässlich eines Kommunaltages in Roßwein und Umgebung unterwegs. Eine Station war die denkmalgeschützte, viele Jahre leerstehende alte Post, für die mit dem Ärzte- und Gesundheitshaus eine neue Nutzung gefunden ist.

14.03.2018

Am Sonnabend, 13. Mai, wird von 11 bis 18 Uhr groß gefeiert im Ostrauer Wiesengrund: Das Frühlingsfest des Tierheims steht diesmal unter besonderen Vorzeichen, denn es wird dieses Jahr auch an 50 Jahre Lommatzscher Pflege erinnert. Dazu gibt es eine Sonderschau. Zudem helfen wieder zehn Vereine aus der Region beim Programm.

09.05.2017

Die Stadt Döbeln plant für den Haushaltplan 2018 runde 32.000 Euro höhere Einnahmen aus Parkgebühren. Grund genug für die Döbelner Allgemeine Zeitung, eine große Leserumfrage im Internet und per Telefon zum Thema „Parken in Döbeln“ zu starten. Am 20. Mai sollen die Ergebnisse in der DAZ ausführlich vorgestellt werden.

09.05.2017
Anzeige