Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Knasttheater und Hollywoodklang: Miskus lässt es in Waldheim krachen
Region Döbeln Knasttheater und Hollywoodklang: Miskus lässt es in Waldheim krachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 22.06.2016
Christin Kießling spielt Prinz Lieschen und Jörn Hänsel Karl May im Miskus-Stück "Geschichten hinter Gefängnismauern". Quelle: Miskus
Anzeige
Waldheim/Region Döbeln

Mit den „Sounds of Hollywood“ geht der Mittelsächsische Kultursommer am 1. Juli in der Region Döbeln weiter. Ab 20 Uhr spielen die Musiker des Orchesters der Vogtland-Philharmonie auf dem Festplatz am Kreuzfelsen die schönsten Melodien aus der Traumfabrik.

Auch am Sonnabend und Sonntag (2. und 3. Juli) ist Waldheim recht gut bedacht mit Miskus-Veranstaltungen. Am 2. Juli hat nämlich ein Stück im Rathaussaal Premiere, für das ein Laienensemble in den letzten Wochen fleißig geprobt hat. Am Sonntag ist dann die 2. Aufführung. Die Hauptdarstellerin kommt übrigens aus Leisnig, hat bereits beim Carneval Club Leisnig Bühnenerfahrung gesammelt. Nun spielt die 23-jährige Christin Kießling in dem Miskus-Stück „Geschichten hinter Gefängnismauern“ die Lunzenauer Weberstochter Sabine Apitzsch, die als „Prinz Lieschen“ und erste weibliche Gefangene der Waldheimer Haftanstalt in die sächsische Justizgeschichte einging. Das Stück ist gewissermaßen das Geburtstaggeschenk des Miskus an die JVA Waldheim, die in diesem Jahr ihr 300. Jubiläum feiert.

Karl May und Prinz Lieschen in Waldheim

Vor ihrer Hochzeit floh Sabine Apitzsch 1713 als Mann verkleidet und reiste so quer durch Deutschland. 1716 fuhr sie ins Zuchthaus Waldheim ein. „August der Starke hat sich besonders für diesen Fall interessiert, fand es unmöglich, dass ein Weib in Männerkleidung umherzieht“, sagt Autor und Regisseur Norbert Hein. Der hierzulande sehr bekannte Luther-Darsteller schlüpft in dem Waldheim-Stück des Miskus in die Rolle des sächsischen Kurfürsten und polnischen Königs. „Ich beschäftige mich schon seit längerem mit diesem Stoff“, sagt er. Zwölf Amateur-Schauspieler und die Tanzgruppen – zusammengenommen etwa 30 Leute – wirken in diesem Stück mit. In dem kommt auch ein anderer sächsischer Betrüger zu Ehren. Die Rede ist von Karl May, der vor seinem Erfolg als Abenteuerschriftsteller und Winnetou-Erfinder auf eine recht illustre kriminelle Karriere zurückblickte und ebenfalls im damaligen Zuchthaus Waldheim „wohnen“ musste. Miskus-Projektleiter Jörn Hänsel erweckt Karl Mai am 2. und 3. Juli in Waldheim zum szenischen Leben.

Dudelsack und Schalmei in Klosterbuch

Seebühne, Talsperre und die Burg in Kriebstein sowie das Kloster Buch sind weitere Austragungsorte für Miskus-Veranstaltungen in der Region Döbeln. Ob Musicalrevue „Durchgeknallt im Elfenwald“, die Simon- und Garfunkel-Revival-Band „Feelin groovy“ oder „Mein-Freund Wickie“ – auf der Seebühne bietet der Miskus ein vielseitiges Programm. Dort steigt dann auch das Talsperrenfest mit großer Bootsparade und Kunstfeuerwerk. Die Burg verwandelt sich wieder in ein Märchenschloss. Im Kloster Buch erklingen am Wochenende des 16. und 17. Juli auf dem gesamten Gelände Schalmeien und Dudelsäcke. „Gugge ma – Schalmei, Pipe und Co“ präsentiert der Miskus Mitte des Monats in der ehemaligen Zisterzienser-Abtei.

Miskus regional

1. Juli, 20 Uhr, Festplatz am Kreuzfelsen Waldheim: „Sounds of Hollywood“ (Karten im DAZ-Shop erhältlich)

2. und 3. Juli, Ratsaal und JVA-Museum Waldheim, jeweils 19 und 16 Uhr: „Geschichten hinter Gefängnismauern“, Theaterstück anlässlich 300 Jahre JVA Waldheim.

9 und 10. Juli, 11 bis 18 Uhr, Burg Kriebstein: „Burg der Märchen“ mit Lego-Welten.

16 und 17 Juli, jeweils 12-23 Uhr und 11 bis 18 Uhr, Kloster Buch: „Gugge ma – Schalmei, Pipe und Co.“

22. Juli, 20.30 Uhr Seebühne Kriebstein: „Feelin Groovy“ mit der Erfurter Simon- und Garfunkel-Revival-Band. (Karten im DAZ-Shop erhältlich)

23. Juli, 20.30 Uhr, Seebühne Kriebstein: „Durchgeknallt im Elfenwald“ (Karten im DAZ-Shop erhältlich)

24. Juli, 16 Uhr, Seebühne Kriebstein: „Mein Freund Wickie“ (Karten im DAZ-Shop erhältlich)

27. Juli – 31. Juli, Bootsanleger Lauenhain: „Kunst am Wasser“.

30. Juli und 31. Juli, Talsperre Kriebstein: Talsperrenfest.

Von Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag hat ein Maskierter ein Geschäft im Döbelner Bahnhofsgebäude überfallen. Der Unbekannte sprang über den Tresen im Verkaufsraum, öffnete die Kasse und stahl mehrere Hundert Euro. Die Verkäuferin versuchte den Täter festzuhalten. Der Maskierte riss sich los, dabei wurde die Angestellte leicht verletzt.

21.06.2016

Seit 2014 ist der Evangelische Kindergarten St. Florian in Döbeln als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Am Dienstag bekam die Einrichtung das Zertifikat erneut verliehen. Erzieher Stefan Hagedorn besucht zwei Mal im Jahr entsprechende Fortbildungen und veranstaltet mit den Kindern regelmäßig kleine Experimente und Projekte.

21.06.2016

Am 18. September fällt zum fünften Mal der Startschuss für den Döbelner Halbmarathon. Am schnellsten Fluss Europas entlang können die Läufer die landschaftlich reizvolle und abwechslungsreiche Strecke auf vier verschieden langen Distanzen meistern. Neben dem kostenfreien Sparkassen Kids-Cup für die Bambinis gibt es als weiteres Extra eine Wertung für Firmenstaffeln.

21.06.2016
Anzeige