Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Kreuzfahrten: Der Trend ist auch in Mittelsachsen ungebrochen
Region Döbeln Kreuzfahrten: Der Trend ist auch in Mittelsachsen ungebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 25.01.2012

ab-in-den-urlaub.de mitteilte. Selbst die von dem Unglück betroffene Reederei Costa Crociere ist kaum von Buchungen betroffen.

Eine Einschätzung, die Heidrun Bernhardt vom Harthaer Reisebüro bestätigen kann. "Eine gewisse Verunsicherung, die sich in einigen Nachfragen niederschlägt, ist naturgemäß vorhanden, aber der Wunsch nach einer Umbuchung oder gar Stornierung wurde kein einziges mal geäußert", so die Harthaer Reisefachfrau. Dies liege zum einen in der fehlenden Rechtsgrundlage, zum anderen in dem Umstand begründet, dass Schiffsreisen im Allgemeinen als sehr sicher gelten. "Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass einige potenzielle Kunden, die eine Schiffsreise für das nächste Jahr ins Auge gefasst hatten, aufgrund des Unglücks davon Abstand nehmen", so Bernhardt, die von einem Aufwärtstrend im Bereich der Kreuzfahrten zu berichten weiß. "Ich habe noch nie so viele gebucht wie in diesem Jahr, was auch mit zum Teil sehr lukrativen Angeboten für Familien zu tun hat."

Auch Bernhardts Döbelner Kollege vom Reisebüro "Reisen & Service", Andreas Gerhardt, bestätigt die steigende Nachfrage nach Schiffsreisen. "Ich hatte im Zusammenhang mit dem Unglück lediglich eine Anfrage", so Gerhardt, der allerdings ebenfalls nicht ausschließen mag, dass der eine oder andere vorerst von Reisen dieser Art Abstand nimmt. "Die echten Kreuzfahrer allerdings dürften sich davon nicht abschrecken lassen."

Zumal, wie Astrid Wünscher vom Leisniger Reisebüro ergänzt, die Sicherheitsvorkehrungen der Reedereien als Folge der Costa Concordia-Katastrophe eher noch erhöht werden dürften. "Ein Kunde hat mir gegenüber geäußert, dass er nicht glaube, dass so etwas noch einmal passiere und er sich nicht zuletzt deshalb sehr sicher fühle", so Wünscher. Ihr zufolge müssten die Buchungen im Kreuzfahrtsegment wegen der großen Nachfrage mittlerweile mit einem bis zu zweijährigem Vorlauf getätigt werden. "Die Kunden haben registriert, dass eine Kreuzfahrt nicht mehr unbedingt teurer als eine Flugreise ist."

Ines Berthold vom Waldheimer Reisebüro May schickt nach eigener Aussage in diesem Jahr sehr viele Kunden auf Kreuzfahrt, erste Buchungen seien zudem schon für das nächste Jahr erfolgt. "Der Trend ist auch nach dem Unglück ungebrochen, zumal die Mehrzahl der Kunden dieses als einmalige Sache betrachten, die zudem noch auf den Fehler des Kapitäns zurück zu führen ist."

Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Bus wird nicht alle Tage abgeschleppt. Schon gar nicht, wenn es sich um einen (fast) nagelneuen handelt, der mit innovativer Hybridtechnik bestückt ist.

25.01.2012

Thomas Partzsch hat ganz große Pläne. Geht es nach dem Geschäftsführer der Partzsch Elektromotoren, entstehen bis Ende des Jahres drei Produktionshallen im Mochauer Gewerbegebiet Fuchsloch.

25.01.2012

Die ersten Flyer im frühlingsfrischen Design sind längst unter die Leute gebracht - "Lauf doch mit" prangt darauf in großen weißen Lettern.

25.01.2012
Anzeige