Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Kreuzung am Döbelner Volkshaus wieder frei
Region Döbeln Kreuzung am Döbelner Volkshaus wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 03.06.2016
Seit Freitag kurz nach 13 Uhr ist die Volkshauskreuzung im Herzen Döbelns nach eineinhalb Jahren Bauzeit wieder frei. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

Seit Freitagmittag, kurz nach eins, rollt der Verkehr wieder ungehindert über Döbelns meistbefahrene Innenstadtkreuzung. Die nach der Flut 2002 aufgestellten provisorischen Ampelanlagen sind modernen Ampeln gewichen. Am Vormittag wurden diese noch programmiert, während Mitarbeiter der Firma Verkehrsleitsysteme Döbeln die Umleitungsschilder und Baustellenampeln nach und nach beiseite räumten. Seit Herbst 2014 wurde an dem Großprojekt gearbeitet. Als erster Abschnitt war der Bereich zwischen der Kreuzung und der Sporthalle Burgstraße gesperrt. Seit Frühsommer vergangenen Jahres wurde am zweiten Abschnitt im Kreuzungsbereich gebaut. Der dritte Bauabschnitt betraf die Franz-Mehring-Straße und der vierte die westliche Bahnhofstraße und die Fußgängerinsel. Bauherr war das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, weil sich am Volkshaus die Bundesstraße 175 und die Staatsstraße 32 kreuzen. In den grundhaften Ausbau beider Straßen in dem Bereich sind mehr als zwei Millionen Euro geflossen. Davon trägt der Freistaat rund 700 000 Euro, die Stadt etwa 250 000 Euro, der Abwasserzweckverband Döbeln-Jahnatal rund 700 000 Euro sowie die Döbeln-Oschatzer Wasserwirtschaft rund 250 000 Euro. Denn in die Unterwelt unter Döbelns wichtigstem Verkehrsknoten wurden neue Leitungen sowie ein 28 Tonnen schweres Schachtbauwerk versenkt. Der Kreuzungsausbau ist aber eigentlich ein Hochwasserschadensprojekt, das nach dem Jahrhunderthochwasser liegen geblieben ist. Nach der Flut 2002 sah die Kreuzung aus, wie nach einem Erdbeben. Seitdem lebte Döbeln mit dem Ampelprovisorium und ständigen Projektverschiebungen. Das und die Geduldsproben im Ampelstau sind jetzt Geschichte.

Zur Galerie
Seit Freitagmittag kurz nach 13 Uhr ist die Volkshauskreuzung im Herzen Döbelns nach eineinhalb Jahren Bauzeit wieder frei.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Autozulieferer Mahle will sich von seinen beiden Schmiedereien mit mehr als 600 Mitarbeitern trennen. Eine davon befindet sich in Roßwein (Landkreis Mittelsachsen). Die Produktion von Rohteilen stehe nicht mehr im strategischen Fokus, teilte das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mit.

03.06.2016

Was unter anderem in Waldheim bereits recht stabil funktioniert, hat der Verein Freifunk Mittelsachsen auch zum Harthaer Brunnenfest getestet: kostenlos zugängliches WLAN auf dem Markt. Die Proberunde hat gezeigt, dass vor Ort noch mehr Unterstützung gebraucht wird.

03.06.2016

Bach, Beethoven und Schostakowitsch statt Debatten um Haushalt, Spielplätze und Schulsanierungen gab es Donnerstagabend im voll besetzten Döbelner Rathaussaal. Die in Karlsruhe lebende japanische Pianistin Chisako Okano gab anlässlich der Eröffnung der großen Personalausstellung von Thomas Gatzemeier ein Klavierkonzert.

03.06.2016
Anzeige