Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Kriebstein kauft Leitwagen und neue Einsatzkleidung für Feuerwehr
Region Döbeln Kriebstein kauft Leitwagen und neue Einsatzkleidung für Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 18.10.2017
Die Kriebethaler Ortsfeuerwehr bekommt einen neuen Einsatzleitwagen. (Symbolbild) Quelle: Catrin Steinbach
Kriebethal/Kriebstein

Die Kriebethaler Ortsfeuerwehr bekommt einen neuen Einsatzleitwagen. Die Gemeinde nimmt dafür rund 18.000 Euro in die Hand. Die Gemeinderäte stimmten dem auf der jüngsten Sitzung einstimmig zu.

Reparatur nicht mehr wirtschaftlich

Bisher nutzten die Kameraden ersatzweise einen alten Mannschaftstransportwagen. Ende Juni erlitt dieser im Einsatz jedoch einen Getriebeschaden. „Durch die Werkstatt in Heyda wurde festgestellt, dass die Zylinderkopfdichtung und die Kupplung gewechselt werden müssten“, heißt es in der entsprechenden Beschlussvorlage. „Da es schwierig ist, für dieses Fahrzeug vom Baujahr 1973 Ersatzteile zu beschaffen und aus wirtschaftlichen Gründen eine Reparatur nicht mehr vertretbar ist, haben wir uns dazu entschieden, es stillzulegen und nach Ausschreibung für 1.600 Euro zu veräußern.“

Angebot aus Wuppertal

Der Brandschutzbedarfsplan schreibt jedoch vor, dass ein Einsatzleitwagen vorzuhalten ist. Einen solchen hat die Gemeinde nun über ein Gebrauchtwagenportal im Internet gefunden und rechtzeitig vor der Gemeinderatssitzung auch schon reserviert. Dabei handelt es sich um einen Volkswagen T4 aus dem Jahr 2003, der bereits 83.000 Kilometer auf dem Tacho hat, für 12.900 Euro angeboten wird und in Wuppertal steht. Am Donnerstag wird das Fahrzeug vor Ort unter die Lupe genommen. „Wenn alles in Ordnung ist, nehmen wir ihn gleich mit“, sagt Bürgermeisterin Maria Euchler (Freie Wähler Kriebstein). Danach muss der Kleinbus noch einsatzfertig gemacht werden. Dafür ist unter anderem die Anschaffung von Winterreifen, Laptop, Drucker und einer Digitalfunkanalage notwendig.

Ursprüngliche hatte die Verwaltung einen aussortierten, jedoch noch voll funktionstüchtigen Einsatzleitwagen des DRK-Kreisverbandes Hainichen-Döbeln ins Auge gefasst, stieß dann jedoch auf das bessere Angebot.

Neue Einsatzkleidung

Darüber hinaus kauft die Gemeinde neue Einsatzkleidung für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Fällig werden dafür rund 52.000 Euro von denen etwas mehr als 20.000 Euro aus dem Fördermitteltopf kommen. Die aktuelle Kluft ist mittlerweile gute 15 Jahre alt und muss größtenteils ersetzt werden. Was noch zu gebrauchen ist, wird eingelagert und soll als Ersatz im Katastrophenfall genutzt werden. Auch in diesem Belang waren sich alle Gemeinderäte einig.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Daniela W. galt als große Nummer in der Döbelner Drogenszene. Nun will sie ihre kriminelle Karriere hinter sich lassen. Ihre eindrucksvollen Bemühungen zeigten sich am Mittwoch im Prozess gegen die 27-Jährige am Landgericht Chemnitz.

Mit digitalem Lernen ins selbstständige Leben: Mit einem neuen Projekt im Unterricht Wirtschaft/Technik/Hauswirtschaft (WTH) bekommen Neuntklässler der Waldheimer Oberschule beigebracht, worauf sie beim Abschluss ihres ersten Mietvertrages achten müssen. Besonders für junge Leute, die zum ersten Mal eine Wohnung mieten, gibt es einige Fallstricke.

18.10.2017

Der Ärger über extremen Straßendreck an der Colditzer Straße von Leisnig hält an: Nachdem die Straßendecke gesplittet wurde, staubt es extrem. Das beauftragte Bauunternehmen wurde jetzt aufgefordert, zum wiederholten Mal eine große Kehrmaschine einzusetzen. Der Dreck sammelt sich schon entlang der Bordsteine.

18.10.2017