Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Kriebsteiner Straße: Bauampel rückt nächste Woche aus Waldheim raus
Region Döbeln Kriebsteiner Straße: Bauampel rückt nächste Woche aus Waldheim raus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Das Baufeld der Kriebsteiner Straße verkleinert sich kommende Woche um rund zwei Drittel. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Waldheim

Mit Riesenschritten gehen die Bauarbeiten an der Kriebsteiner Straße auf ihr Ende zu. „Die Park- und Gehwegflächen sowie die Anbindungen an die Brücke Oberwerder und die Grundstückszufahrten sind asphaltiert“, informiert Isabel Siebert, Pressesprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) auf Nachfrage der Döbelner Allgemeinen Zeitung. Damit ist der Asphalteinbau nahezu abgeschlossen. Für die Autofahrer bringt der Baufortschritt eine Verbesserung. Isabel Siebert: „Zur Entlastung der Verkehrsteilnehmer ist ab der nächsten Woche vorgesehen, die ersten 500 Meter der Baustrecke – von Waldheim bis zur PKW-Wendestelle bei der Kindertagesstätte – für den Verkehr vollständig freizugeben. Somit verbleiben noch 150 Meter Baufeld unter halbseitiger Sperrung, wodurch die Umlaufzeiten der Ampel deutlich reduziert werden können.“ Heißt: Kürzere Rotphasen und schnelleres Durchkommen.

Zurzeit arbeiten die Handwerker noch an der Natursteinverblendung an der Stützwand zur Zschopau. Im Anschluss an diese Arbeiten tragen die Tiefbauer dann noch die Baustraße ab. „Nach derzeitigem Baufortschritt wird eingeschätzt, dass die abschließenden Arbeiten noch etwa. zwei bis drei Monate in Anspruch nehmen werden“, sagt Isabel Siebert. „Nach derzeitigem Abrechnungsstand liegen die Baukosten in einem für diese Art von Projekten üblichen Kostenrahmen. Genauere Angaben sind erst nach Abschluss der Baumaßnahme und Prüfung der Schlussrechnung möglich“, sagt die Lasuv-Sprecherin. Waldheims Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) geht davon aus, dass die Straße trotz Restarbeiten bis zum Stadtfest wieder frei sein wird.

Von Dirk Wurzel

Mit der Sanierung des Niederstriegiser Kirchturms geht es voran. Von unten ist es durch das verhüllende Gerüst schwer zu erkennen: aber Zimmerleute, Steinmetze, Maurer, Metalldrücker und andere Handwerker geben sich alle Mühe, dem Turm eine neue, schmucke Haube aufzusetzen und dabei den Zeitplan einzuhalten.

05.06.2017

Die große DAZ-Umfrage zum Thema Parken in Döbeln zeigt eine deutliche Unzufriedenheit unter den Autofahrern mit der Parksituation. Fast 700 Menschen haben ihre Meinung am Telefon oder Online geäußert. Der Auftrag an die Stadtverwaltung ist eindeutig: Brötchentaste belassen und mehr Parkplätze schaffen, vor allem am Biergarten auf dem Obermarkt. Und die Politessen dürfen gern etwas strenger sein.

05.06.2017
Döbeln Entscheidung über eine Million Euro teuren Breitbandausbau erst im Juli - Großweitzschen: Ohne Kredit kein schnelles Internet

Voraussichtlich erst Ende Juli wird der Großweitzschener Gemeinderat über den geförderten Breitbandausbau entscheiden. Eine Umfrage unter Anwohnern soll im Amtsblatt Ende Juni erscheinen. Stimmen die Räte zu, müsste zumindest ein Teil der knappen Million Euro per Kredit finanziert werden, sagte Bürgermeister Ulrich Fleischer.

01.06.2017
Anzeige