Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Krippe, Kindergarten, Hort: Leisnigs Eltern müssen mehr bezahlen

Ab 1. August Krippe, Kindergarten, Hort: Leisnigs Eltern müssen mehr bezahlen

Nicht allein für die Betreuung von Krippenkindern müssen Leisniger Eltern tiefer in die Tasche greifen. Die Ratsmitglieder entschieden sich auf Empfehlung der Verwaltung mehrheitlich, auch für Kindergarten- und Hortkinder die Elternbeiträge zu erhöhen. Dies gilt ab 1. August.

Die Beiträge für Krippe, Kita und Hort in Leisnig werden steigen. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leisnig. Dass die Eltern finanziell stärker belastet werden, ist eine Seite der Medaille. Nach Meinung der Leisniger Ratsmitglieder federt der Freistaat Sachsen die auf die Stadt dieses Jahr zukommenden Mehrkosten nur unzureichend ab.

Der variable, jährlich individuell pro Kommune festgelegte Landeszuschuss pro betreutem Kind steigt zwar, bleibt jedoch hinter der zu erwartenden Kostensteigerung weit zurück. Der Kommune droht ein Deckungsloch von rund 133.000 Euro.

Die höheren Elternbeiträge gleichen das bei Weitem nicht aus. Im Jahr 2016 gibt die Kommune Leisnig insgesamt knapp 1,8 Millionen Euro aus, damit Kinder gut betreut werden. Es handelt sich um eine Pflichtaufgabe, an der die Kommune nicht vorbei kommt.

Ein Rechenbeispiel von Hauptamtsleiterin Sonja Heier anhand der Krippenbeiträge verdeutlicht: Der Freistaat Sachsen bekleckert sich bei seiner Kostenbeteiligung nicht gerade mit Ruhm. Bei 956,50 Euro Betriebskosten für die neunstündige Betreuung eines Krippenkindes sollen die Eltern ab August 202 Euro zahlen. Der Freistaat gibt 163,33 Euro dazu. Der „Rest“ bleibt an der Kommune hängen.

In Prozenten ausgedrückt heißt das: Während die Kommune 62 Prozent der Betriebskosten für einen Krippenplatz zahlt, tragen die Eltern 21 Prozent und der Freistaat 17 Prozent. Der Anteil der Eltern liegt also über dem des Freistaates. Nach der jüngsten Betriebskostenabrechnung für 2015 war zunächst nur von einer Beitragssteigerung im Krippenbereich die Rede. Doch weitere dieses Jahr unweigerlich nahende Kostensteigerungen veranlassen Verwaltung und Rat zu Beitragserhöhungen in allen Betreuungsbereichen. Wegen höherer Tarifabschlüsse ist rückwirkend zum Monat März mehr Lohn zu zahlen. Zudem will Sachsen die Zahl der zu betreuenden Kinder pro Erzieherin nach unten korrigieren: Es muss Personal eingestellt und bezahlt werden.

Im Stadtrat gab es zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen, mehrheitlich stimmten die Räte dem Beschlussvorschlag zu. Dieter Kunadt (Die Linke) verweigerter seine Zustimmung mit den Worten: „Der Freistaat zieht sich aus der Verantwortung und lässt die Kommunen hängen.“ Hans-Jörg Oehmig (CDU) regte an, die Stadt solle sich in einer Petition an den Freistaat gegen diese Ungleichverteilung der Lasten aussprechen.

Elternbeiträge ab 1. August 2016

Für ein Krippenkind bei einer Betreuungszeit von täglich neun Stunden liegt der Elternbeitrag zur Deckung der Betriebskosten derzeit bei 182,70 Euro und ab August bei 202 Euro.

Für ein Kindergartenkind bei einer Betreuungszeit von täglich neun Stunden liegt der Elternbeitrag zur Deckung der Betriebskosten derzeit bei 99,50 Euro und ab August sind 118 Euro geplant.

Für ein Hortkind bei einer Betreuungszeit von täglich sechs Stunden liegt der Elternbeitrag zur Deckung der Betriebskosten derzeit bei 58,60 Euro und ab August bei 74 Euro.

Von Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr