Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Krude Party in Döbeln

Krude Party in Döbeln

Region Döbeln/Mittelsachsen (bm/hei). Sie nennen sich "Frontfeuer" oder "Perspektive Hass", sie wählen auch englische Namen wie "Burning Hate". Und sie treten auf, wenn Rechtsextremisten ihre kruden Partys feiern.

Wie berichtet, hat der sächsische Verfassungsschutz im vergangenen Jahr sachsenweit 44 Konzerte von rechtsextremen Bands und Liedermachern registriert. Dazu zählen auch eine Veranstaltung im Raum Döbeln sowie mehrere Konzerte in unmittelbarer Nachbarschaft zum Altkreis. Das hat eine Anfrage der Linke-Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz ergeben. In der Antwort von Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) ist auch das Konzert eines rechtsextremen Liedermachers in Döbeln vermerkt. Es wurde am 15. Oktober 2011 vom Netz "Freies Döbeln" veranstaltet.

In benachbarten Gemeinden des Muldentals scheint das Problem noch größer zu sein. Im Zschadraßer Ortsteil Hausdorf wurde ein Konzert im Januar 2011 vermerkt. Zwei weitere Konzerte in Hausdorf - mit Auftritten von "Sturmwehr" oder "Bloody Memory" - wurden verhindert. Insider wissen, dass es konkret um die Ortslage Zollwitz geht. Die Stadt Colditz taucht mit dem Ortsteil Möseln in der Auflistung auf.

Bei Auftritten von Gruppen mit vielsagenden Namen wie "Totalverlust" oder "Murder in Society" feierten laut Verfassungsschutz jeweils bis zu 100 oder mehr Rechtsextremisten zu den martialischen Gesängen.

Das Problem, vor dem die Behörden immer wieder stehen: Die Konzerte finden im Verborgenen statt - oftmals werden sie erst hinterher bekannt, manchmal auch gar nicht. "Nach meinem Kenntnisstand fanden in der vergangenen Zeit keine Konzerte statt", erklärt Katrin Dietze von der Stabstelle Extremismusbekämpfung im Landkreis Mittelsachsen. "Aber die Frage ist immer, ob man die Konzerte auch immer erkennt, in denen extremistische Texte gesungen werden. Hierbei bedarf es einer besonderen Sensibilisierung. Ein Patentrezept gibt es in der Präventionsarbeit des Extremismus nicht, im Gegenteil - alles sind Einzelfälle. Deshalb ist die Netzwerkarbeit wichtig, denn neben Vereinen arbeiten hier die Städte und Gemeinden und die Polizei zusammen."

Bereits seit Jahren versucht die rechtsextreme Szene auch mit Hilfe von Immobilienkäufen eine feste Struktur aufzubauen, um Räume für einschlägige Musikveranstaltungen zu bekommen. Im benachbarten Thüringen schlug das Thema erst vor kurzem wieder Wellen.

Bei potenziellen Immobilienkäufern ergeben sich durchaus Hinweise auf einen rechtsextremen Hintergrund. Das gilt etwa für das Interesse an abseits gelegenen und schwer zugänglichen Grundstücken - oder bei Fragen nach leer stehenden Wohnhäusern mit Gaststätte in Autobahnnähe.

-Standpunkt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr