Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln LCD-Fernseher für den Papierkorb
Region Döbeln LCD-Fernseher für den Papierkorb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 28.11.2012
Döbeln

Eine "Jubiläumsveranstaltung" soll es sein. Firma Piela aus Bethen, die in einschlägigen Internetforen in ganz Deutschland Thema ist, firmiert unter dem Label eines "TV-Mediacenters Deutschland" - 50 Jahre soll die alt werden. Und lässt angeblich was springen: 500 LCD-Fernseher - der neuesten Generation versteht sich. Jeder, der sich für die dubiose Geburtstagsfete anmeldet, bekomme so ein Teil geschenkt. Obendrauf ein "hochwertiges Reiseradio". Nach einem ausgiebigen kostenlosen Mittagessen können die Teilnehmer dann "-hautnah erleben, wie unsere Markenprodukte platziert und vermarktet werden", schreibt S. Kock, Gebietsleiter-Ost jener Firma, die die Schreiben an die Kunden versandt hatte. Als Absender werden Postfach-Adressen genannt. Eine angegebene Telefonnummer führt ins Nirwana, nicht zu S. Kock.

Da stimmt was nicht. Meint auch Christina Siebenhüner von der Verbraucherzentrale Sachsen. "Wir warnen generell vor solchen Angeboten. Zu verschenken hat niemand was und auch wenn die genannte Firma in unserem System nicht auftaucht, sollte man sehr vorsichtig damit umgehen. Wer an keiner Lotterie teilgenommen hat, wird auch keine Geschenke erhalten. Oft sind solche Offerten mit versteckten Zahlungsaufforderungen verbunden. Eine Falle", so Siebenhüner.

Was auch beim "Angebot" aus Bethen der Fall ist. Im Kleingedruckten der Bestätigungsantwort steht: "Aus Wettbewerbsgründen zahlen Sie eine Versicherungs- und Buchungsgebühr in Höhe von drei Euro". Nicht das große Geld - "aber die Masse macht es", weiß Siebenhüner aus Erfahrung mit ähnlichen Fällen. Weswegen Empfänger derartiger Post keinesfalls unterschriebene Rückantworten verschicken sollten. Im Papierkorb ist die Post gut aufgehoben,

Auf einer Ratgeber-Plattform im Internet wird die Strategie der Firmen beschrieben. Dort steht: "Wir raten zu Vorsicht, nachdem Sie Gewinnbriefe vom TV Mediacenter Deutschland erhalten haben. Anscheinend sichere ,Gewinnübergaben' von dem ausgelobten LCD-Fernseher, Reiseradio und Bargeldpreis enden immer bei einer Kaffeefahrt. Dort sollen dann die überrumpelten Mitfahrer von bestens geschulten Verkäufern dazu gebracht werden, überteuerte Produkte zu kaufen, welche sie wahrscheinlich eigentlich gar nicht brauchen."

Dass sich am Montag ein LKW mit 500 Flachbild-Fernsehern über den Döbelner Weihnachtsmarkt zum Ratskeller schlängelt, ist allerdings unwahrscheinlich. Ratskeller-Betreiber Lars Lemke weiß nichts von einer solchen Veranstaltung. "Dafür vermieten wir generell nicht. Immer wieder landen solche Fax-Mitteilungen bei uns - die wandern aber gleich in den Papierkorb", so Lemke.

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Handball-Mädchen des Lessing-Gymnasiums haben gestern Mittag ihren Heimvorteil genutzt und den Turniersieg im Kreisfinale Mittelsachsen bei "Jugend trainiert für Olympia" eingefahren.

27.11.2012

Roßwein/Niederstriegis/Berlin/Dresden. Im Herbst 2013 sollen die Bahnübergänge in Roßwein und Niederstriegis saniert sein. Das erfuhr die CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann kürzlich in einem Gespräch mit Eisenbahn-Bundesamtschef Gerald Hörster.

27.11.2012

Selten sind Ortschaftsratssitzungen so voll wie die Jüngste in Schrebitz. Im Feuerwehrgerätehaus gab es nur noch Stehplätze. Anders als geplant, blieben Hans-Jürgen Gemkow (Geschäftsführer des Abwasserzweckverbandes Döbeln-Jahnatal) und Gunter Weber (AZV-Vorsitzender) nach einer internen Beratung auch im öffentlichen Teil der Versammlung.

27.11.2012