Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Landesligist vor fast unlösbarer Aufgabe
Region Döbeln Landesligist vor fast unlösbarer Aufgabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 19.12.2011

Nach der vermeidbaren Niederlage gegen Dresden Neustadt steht jetzt ein schwerer Brocken für die Muldestädter an. Die Radebeuler befinden sich mit in der Spitzengruppe der Landesliga und sind zu Hause noch ohne Niederlage. Für die Mannschaft um Andreas Rippin eine fast aussichtslose Aufgabe, doch vielleicht gelingt ihnen die Überraschung wie schon in Ottendorf-Okrilla. Der Sieger der Partie festigt seine Spitzenposition, der Verlierer rutscht ins Mittelfeld der Tabelle ab.

Auch die beiden Bezirksligisten sind nochmals gefordert. Die Reserve des KSV 90 Döbeln hat es mit der zweiten Vertretung des SG Olympia 1896 Leipzig zu tun. Beide Mannschaften stehen an der Spitze der Tabelle und der Heimvorteil sollte für die Döbelner den Ausschlag über den Sieg geben. Die Waldheimer empfangen zum Regionalderby den BSC Motor Rochlitz II. Die Gäste werden versuchen, sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren. Bei den Zschopaustädtern sollten alle Spieler an Deck sein und das Spiel vor der zahlreichen Fangemeinde gewinnen. Dennoch werden sie die Rochlitzer nicht unterschätzen, haben diese in der Vorbereitung beim Turnier der Stadt Waldheim mit dem Pokalsieg doch gezeigt, dass sie auf der Leisniger Anlage gut zurechtkommen.

Die Seniorenkegler sind in der Fremde gefordert. Der KSV 90 Döbeln ist beim Paunsdorfer SV zu Gast. Nach zwei Siegen in Folge geht es nun zu einem Favoriten der Staffel 1. Hier hängen die Trauben für die Mannschaft um Klaus Vofrei hoch und nur mit einer Superleistung aller Aktiven ist ein Sieg bei den Randleipzigern machbar. Für die Lok-Senioren ist die Aufgabe bei Rotation Leipzig nicht leichter. Der erste Sieg am letzten Spieltag motiviert die Lok-Kegler vielleicht zusätzlich und lässt sie in Leipzig für eine Überraschung sorgen.

Die Verbandsliga spielt am Sonntag das zweite Turnier auf der Döbelner Anlage. Die erste Auflage in Leisnig gewannen die Geringswalder, ob ihnen das wieder gelingt, bleibt abzuwarten. Die Mannschaften von SV Gersdorf 1910 und KSV 90 Döbeln III sind nicht chancenlos. Auch die Verbandsklassemannschaften bestreiten einen letzten Spieltag in diesem Jahr. Der KSV 90 Döbeln V empfängt den souveränen Spitzenreiter von der SG Geringswalde/Gersdorf. Ein Gästesieg würde nicht überraschen. In Leisnig treffen der SKV 2001 Waldheim III und SV Leisnig 90 II aufeinander. Im Vorspiel vor der Bezirksliga werden beide Vertretungen versuchen, den Sieg einzufahren. Die Zschopaustädter müssen jedoch auf zwei Stammspieler verzichten und dies macht es nicht leichter für sie.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Olga Scheck wohnt zwar nicht mehr in Waldheim. Ihr wird aber immer noch warm ums Herz, wenn sie an ihre Zeit in der Zschopaustadt denkt. Deshalb will die Künstlerin der Stadt sowie deren Einwohnern etwas zurückgeben und überbrachte ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk.

19.12.2011

p Kurze Atempause am Monatsanfang: Städte und Gemeinden nutzen die schneefreien Tage, um Parkplätze freizuschaufeln. p Döbeln und Waldheim verlieren ihren Hauptstadtanschluss: Die Vogtlandbahn stellt den Betrieb wegen Fahrzeugschäden zunächst ein.

19.12.2011

Zwölf spannende und gutklassige Kämpfe erlebten die 400 Zuschauer in der restlos gefüllten Sporthalle Döbeln-Nord bei der 22. Auflage des Döbelner Weihnachtsboxens.

18.12.2011