Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Landkreis Mittelsachsen: Spitze der Noro-Welle ist überstanden

Landkreis Mittelsachsen: Spitze der Noro-Welle ist überstanden

Die Infektionswelle des Noro-Virus in Döbeln und Teilen Mittelsachsens ist "so gut wie überstanden", glaubt Amtsarzt Dr. Andreas Prokop. Die Zahl der gemeldeten Neuerkrankungen ist am Dienstag deutlich zurückgegangen - 37 weitere Fälle seien dem Gesundheitsamt aus Döbeln und Mittweida gemeldet worden.

Dass die Erreger über das Schulessen des Versorgers Sodexo in Umlauf gebracht wurde, halten mittlerweile auch die Behörden für gesichert. Unklar bleibt jedoch, wie beziehungsweise über welche Wege der Erreger in die Versorgungskette gelangte. Die mikrobiologischen Untersuchungen der Proben dauern an.

In Mittelsachsen waren Schüler von zwölf Grund-, drei Mittel- und drei Förderschulen sowie zwei Gymnasien und Kindern aus neun Kindertagesstätten betroffen. Die meisten waren Einrichtungen in Döbeln. Andreas Prokop erklärte am Dienstag, dass mittlerweile 77 Fälle in Sachsen registriert seien, bei denen das Noro-Virus nachgewiesen worden sei. "In Mittelsachsen wurde der Erreger bei sechs Schülern, zwei Erziehern, zwei Mitarbeitern der Essensausgabe und zwölf Mitarbeitern der Firma Sodexo festgestellt", vermeldete der Amtsarzt in einer Pressekonferenz des Landkreises. Der hochansteckende Erreger, von dem kleinste Partikelmengen für den Ausbruch der Infektionskrankheit ausreichen können, zeige nicht bei allen Betroffenen die gleichen Symptome. "Es kann jemand den Erreger in sich tragen, ohne dass die Krankheit ausbricht", so Prokop. Gerade deswegen sei es gerade jetzt wichtig, auf "die eigentlich vollkommen normalen Verhaltensregeln zu achten. Händewaschen vor und nach dem Essen sowie nach dem Toilettengang", appelliert der Amtsarzt.

Die größte je in Deutschland durch Lebensmittel entstandene Erkrankungswelle - 10 000 Menschen waren betroffen, 3400 in Sachsen - habe auch den Behörden im Landkreis in Erinnerung gerufen, "wie wichtig es ist, sich auf funktionierende Abläufe verlassen zu können. Das Gesundheitsamt hat eng mit dem Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt zusammen gearbeitet und schnell die notwendigen Maßnahmen eingeleitet", so Prokop weiter. Dazu gehörten die zeitweilige Schließung der Sodexo-Küchen und die gründlichen Desinfektionen von Einrichtungen.

Die Zusammenarbeit mit dem Essensversorger, zu dessen Gebietsleiter man in engem Kontakt stand, bezeichnete Andreas Prokop als "sachlich, konstruktiv und zielorientiert. Ich warne auch davor, die Suche nach einem Schuldigen zu übertreiben. Darum geht es nicht. Es geht nur darum zu analysieren, auf welchen Wegen der Virus diese sehr lokale und außergewöhnlich schnelle Krankheitswelle ins Rollen bringen konnte." Sodexo erklärte am Dienstag: "Ein Zusammenhang zwischen den Erkrankungen und unserer Speisenversorgung in den betroffenen Schulen und Kitas ist weiterhin nicht schlüssig. Wir können ihn aber auch nicht ausschließen"

In Döbeln gehen Stadt, Schulleiter und Landkreis-Behörden davon aus, dass sich die Lage jetzt beruhigt. Sodexo behält seine Notversorgung diese Woche noch aufrecht. Statt mehrerer Auswahl-Menüs werde bis mindestens Freitag nur ein Essen geliefert. Im Lessing-Gymnasium müssen dafür pro Schüler pro Portion nur 2 statt üblichen 2,80 Euro zahlen.

-Kommentar

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr