Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Leisnig: Faschings-Rente gibt es nicht
Region Döbeln Leisnig: Faschings-Rente gibt es nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 11.01.2013

Viel Zeit zum Proben haben die Mitglieder eines der angesehensten Karnevalvereine im Altkreis Döbeln nicht mehr, um die letzten Details fürs Programm abzustimmen. Die diesjährige Session beginne früher als sonst. "Und im Dezember sind bekanntlich viele Familien- und Firmenfeiern. Da fällt es uns immer schwer, uns regelmäßig zum Proben zu treffen", sagt Oehmig. Was nicht heißt, dass die Leisniger Karnevalisten irgendwelche Abstriche an ihrem Programm machen wollen. "Wir müssen auch diejenigen begeistern, die von außerhalb kommen und die nicht jeden Witz über die regionale Politik verstehen", sagt Oehmig. Es sei im 60. Jahr des Bestehens wieder eine Herausforderung, das Programm zu stemmen.

Immer freitags sind die Proben angesetzt. "Und bis zu unserem ersten Auftritt ist nicht mehr viel Zeit", so Oehmig. Er ist aber sicher, dass alles steht, wenn der erste Vorhang fällt. Denn Fakt ist: Leisnig ist und soll auch weiterhin eine der Karnevalshochburgen bleiben. "Es ist schon ein Unterschied, ob man einen kleinen Saal bespielt oder vor so vielen Zuschauern auftritt wie wir", sagt Oehmig. Er macht klar, dass er und seine Mitstreiter froh sind, dass es so viele aktive Karnevalsvereine in der Umgebung gibt. Selbst die Leisniger Tennisspieler bringen jedes Jahr aufs neue ein Programm auf die Bühne. "Dort steckt wirklich viel Herzblut drin", gibt Oehmig ein Kompliment an die Leisniger Tennisspieler weiter. Seiner Meinung nach hätten sie viel mehr Aufmerksamkeit verdient, angesichts der vielen sehr guten Sketche.

In diesem Jahr wird allerdings keine Abordnung des CCL die Tennisspieler besuchen. Diesmal geht es nach Waldheim. "Dort wird ein Jubiläum gefeiert, deswegen schauen wir uns deren Programm einmal an und wollen mal sehen, wie das in Waldheim so gemacht wird", so Oehmig weiter. Die Waldheimer Spindelnarren seien jedes Jahr zur Rosenmontagssitzung in Leisnig. "Wir pflegen ein recht gutes Verhältnis", sagt der Leisniger Karnevalist, der voll in den Vorbereitungen steckt.

Die Besucher der einzelnen Veranstaltungen sollen sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Wer oder was in der Bütt durch den Kakao gezogen wird, wird noch nicht verraten. Im Allgemeinen ist das aber ein Ritterschlag für die Person, wenn der Redner Wolfgang Rölle sich über einzelne Eigenschaften oder über die vermeintlichen Verdienste desjenigen lustig macht. "Wir haben ja in Leisnig wieder einiges zu bieten", so Oehmig.

Für den 60. Leisniger Karneval ­findet am Sonntag im Sportlerheim des VfB Leisnig (hinter der Zimmermann-Sporthalle) in der Zeit von 14 bis 16 Uhr der Kartenverkauf statt. Dort können Tickets für die verfügbaren Veranstaltungstage erworben werden. Karten gibt es noch für Sonnabend, 2. Februar. Die Sitzung für die älteren Karneval-Fans findet am Sonntag, 3. Februar, statt. Für den Rosenmontag gibt es ebenfalls noch Karten. Die Eröffnungsveranstaltung am Freitag, 1. Februar, und die 2. Sonnabendveranstaltung, 9. Februar, sind restlos ausverkauft.

Heiko Stets

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Betreiber von Wasserkraftanlagen laufen Sturm. Seit diesem Jahr sind sie in Sachsen nicht mehr von der Wasserentnahmeabgabe befreit. Der Staatsregierung wird eine "wirtschaftliche Erdrosselung" der Wasserkraft vorgeworfen.

10.01.2013

Canale Grande an der Mulde - Mit dieser Idee hatte die Stadt Döbeln 2008 zum zweiten Mal nach der Wiederbelebung der Pferdebahn beim Wettbewerb "Ab in die Mitte" einen Preis abgeräumt.

09.01.2013
Anzeige