Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Leisnig: Kids stürzen sich per Klick ins Netz
Region Döbeln Leisnig: Kids stürzen sich per Klick ins Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 07.05.2018
Nach dem Zeitungsflirt mit der DAZ, einschließlich Nachrichten-Rundflug im Internet, wissen Leisnigs Grundschüler, wohin sie auf der Suche nach Neuigkeiten klicken müssen. Quelle: Fotograf Sven Bartsch
Anzeige
Leisnig

 Das Beste kommt zum Schluss: Beim Zeitungsflirt stürzen sich die Leisniger Mädchen und Jungen von der Leisniger Siegismund-Reschke-Grundschule zusammen mit der Journalistin Steffi Robak kopfüber ins Internet – aber halt: Einfach bloß darin herum zu googeln, das wäre zu einfach.

Die Leipziger Volkszeitung hat im Netz ihr eigenes Nachrichtenportal www.lvz.de Redakteurin Steffi Robak (rechts) gibt den Zehnjährigen Tipps, wie sie die Nachrichten über ihre Heimatstadt dort finden. Quelle: Sven Bartsch

 Stattdessen sollen die Mädchen und Jungen einen bestimmten Beitrag über ihre Heimatstadt Leisnig suchen. Sie kommen nämlich selbst drin vor. Das funktioniert auf dem Nachrichtenportal der Leipziger Volkszeitung www.lvz.de - und wie findet man sich dort zurecht? Können Zehnjährige das schaffen, in einer vorgegebenen Zeit? Ein spannendes Experiment.

Erstaunlich: Zeitung weit älter als 100 Jahre

In einer Doppelstunde steht also statt Lehrerin Andrea Born die Journalistin Steffi Robak vor den Kindern. So viele Fragen, wie die Zehnjährigen stellen, können in der kurzen Zeit gar nicht beantwortet werden. Wie lange gibt es schon die Zeitung? Dass die Leipziger Volkszeitung schon seit fast 125 Jahren gedruckt wird, hat die Kinder sehr erstaunt.

Gut, wenn für jeden etwas dabei ist

Sie wollen wissen, wie Journalisten zu den Nachrichten kommen oder auch die Nachrichten zu den Journalisten, die sie dann in eine Zeitung oder ins Internet bringen. Da sind sie bei der Leisnig-Redakteurin an der richtigen Adresse. Da wurde recherchiert, was das Zeug hält. Schon geht die schönste Diskussion unter den Kindern los, welche Nachrichten nun wirklich wichtig und interessant sind. Fazit: Gut ist es dann, wenn für jeden etwas dabei ist.

Rechner hochfahren und los geht´s

Für die nächste Unterrichtsstunde ziehen die Kinder mit ihrer Lehrerin Andrea Born und der Zeitungsredakteurin in das Computerkabinett. Also Rechner hochgefahren und los: Wie findet man die Leisniger Storys im Netz?

Ran an den Rechner und online nach den Leisnig-Beiträgen bei www.lvz.de gesucht. Da gibt es eine Menge zu entdecken. Quelle: Fotograf Sven Bartsch

Die Kinder sollen den Beitrag von ihrem jüngsten Projekttag auf einer Plantage der Obstgarten GmbH finden. Es ging darum, wo Lebensmittel vor ihrer eigenen Haustür wachsen. Und wo steht´s im Internet?

Einfach lernen, wie es geht

Also www.lvz.de eingeben. Einen bestimmten Beitrag im Netz finden – dafür muss man wissen, wie es geht: Den Button „Region“ klicken, darunter „Döbeln“. Dort stehen die Beiträge über Döbeln und alle Orte ringsherum, also auch Leisnig. Da kommt etwas über neue Bäume am Lindenplatz. Über eine Bilderausstellung auf der Burg Mildenstein wird berichtet. Dann gibt es noch die Tierheim-Geschichte mit dem Hund, dessen Herrchen gestorben ist und dass der Feuerwehrchef absolut keine Alarm-App auf das Smartphone haben will.

Jungs sind schnell, Mädchen wissbegierig

Keine Frage: Zwei Jungs sind die zielstrebigsten Internet-Rechercheure und haben den Beitrag über ihren eigenen Projekttag als Erste auf dem Schirm. Die Mädchen sind allerdings neugieriger, wollen noch viel mehr andere Dinge lesen. Auch einige Jungs, die ihre Zeit zum Stromern durchs Netz nutzen, rufen sich gleich mal den Bericht vom jüngsten Blütenfest auf, erkennen auf den Fotos sogar Verwandte.

Kinder kreativ beim Testen von Such-Varianten

Natürlich sind die jüngsten Erfolge der Fußballer vom VfB Leisnig wichtig. Einmal auf der LVZ-Nachrichtenplattform angekommen, forschen die Kinder neugierig weiter, ob mit der Suchfunktion, im Archiv oder sie nutzen den Kalender – so funktioniert das also mit der Zeitung im Netz. Das Experiment ist geglückt: Bis Unterrichtsschluss lösen alle die Recherche-Aufgabe. Für Klassenlehrerin Andrea Born ist das der richtige Moment, jedem Kind sein Lesediplom zu überreichen.

Nach dem vierwöchigen Zeitungsflirt erhalten alle Schüler ihr Lesediplom. Quelle: Sven Bartsch

Netznachrichten lösen klassische Zeitung ab

In der knapp über 20 Schüler starken Klasse gibt es noch fünf Kinder, die aus dem Haushalt ihrer Eltern noch eine Zeitung kennen. Nachrichten gibt es sonst im Fernsehen oder Radio. Die Leisniger Viertklässler wissen, wo es Videos zu sehen und Spiele im Netz gibt, und ab jetzt wissen sie auch, wo man im Internet das Neueste aus ihrer Heimatstadt abrufen kann.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über 1000 Läufer und hunderte Sponsoren sorgten am Freitagabend für einen neuen Teilnehmerrekord beim 18. Döbelner Lauf mit Herz. 25 000 Euro kamen dabei für krebskranke Kinder und ihre Familien zusammen.

04.05.2018

Um attraktive Angebote für Jugendliche zu schaffen, gründete Ronny Walter 2010 den Verein Jugend aktiv Harthe mit. Damit der nicht vergreist, spannt der Verein Jugendliche verantwortlich mit ein, wie beim Crosslauf am Sonnabend zu sehen ist.

07.05.2018

Nach einem Jahr ist die Kreisstraße zwischen Rittergut und Talsperre Kriebstein nun wieder offiziell für den Verkehr freigegeben. Der Burgberg wird hingegen erst nächstes Jahr Baustelle. Grund sind umfangreiche Vorbereitungsarbeiten im Zusammenhang mit dem Naturschutz.

07.05.2018
Anzeige