Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Leisnig: Märchen gegen den Regen
Region Döbeln Leisnig: Märchen gegen den Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:05 04.12.2011
Clown Max sorgte mit seiner lustigen Show dafür, dass Dominic Lex und Christiane Hofmann den Regen für kurze Zeit vergessen konnten. Quelle: Stephanie Jankowski

Nur ein paar Mutige trotzten dem nassen Wetter und suchten Schutz unter den Dächern der Stände.

Die Leisniger Pyramide drehte sich im Regen und leuchtete den Besuchern den Weg ins Märchenland. Auf dem Platz vor der Kirche und der Kirchstraße bauten die Händler ihre Stände auf. Veranstaltet wurde der Weihnachtsmarkt neben der Stadt Leisnig auch vom Geschichts- und Heimatverein, der Stiefelwacht und Handwerkerstraße, der Leisniger Stadtwache und dem Carnevalsclub.

Clown Max gab während dessen sein Bestes auf der Bühne und unterhielt die kleinen Besucher des Weihnachtsmarktes. Dominic Lex (10) und Christiane Hofmann (7) aus Leisnig blieben standhaft und trauten sich sogar ohne Schirm, dafür mit dicker Kapuze, vor die Bühne.

Als hätte die Stadt geahnt, dass Petrus ihnen kein gutes Wetter schenken würde, verlegten die Veranstalter viele der Angebote nach drinnen. So gab es beispielsweise das Märchen "Die goldene Gans" in der Aula der Peter-Apian-Mittelschule zu sehen. Für Lesebegeisterte wurden am Kamin Weihnachtsgeschichten in der Bibliothek vorgelesen. Die tapferen Besucher des Märchenlandes konnten den Klängen des Blasorchesters der Musikschule Döbeln lauschen, das auf der Bühne sein Bestes gab. Nach ihnen folgte der Leisniger Posaunenchor mit seinen weihnachtlichen Weisen.

Auch am Sonntag regnete es ununterbrochen weiter. Nur einige Leisniger standen tapfer am Glühweinstand und ließen sich die Laune nicht verderben.

Der Weihnachtsmann empfing in einem Unterschlupf die kleinen Besucher mit ihren Wünschen und Gedichten. Das gehört schließlich zu einem richtigen Weihnachtsmarkt dazu.

Ein großes Pech, welches die Veranstalter in Leisnig dieses Wochenende erwartete. Ausgerechnet zum Weihnachtsmarkt gab es statt Schnee nur Dauerregen. Für die kleinen Besucher war es trotzdem ein schöner Besuch im Märchenland.

Stephanie Jankowski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabendnachmittag um Punkt 15 Uhr fand ein besonderer Höhepunkt des Döbelner Weihnachtsmarktes statt. Seit 1993 gibt es den legendären Riesenstollenanschnitt und dieser ist seitdem ein großes Spektakel in der Döbelner Vorweihnachtszeit.

04.12.2011

(J.S.S.) Tun und lassen, worauf man Lust hat. Die Welt entdecken, Abenteuer erleben und sich von nichts und niemandem etwas vorschreiben lassen. Nicht verwunderlich ist es da, dass auch die Holzpuppe Pinocchio im gleichnamigen Kinderstück von Jürg Schlachter und Peter-Jakob Kelting hinaus in die Welt ziehen will.

04.12.2011

"Das hier ist der lebende Beweis dafür, dass Schulsport Laune macht!" Schulsportkoordinator Siegbert Leimner ist zufrieden.

02.12.2011
Anzeige