Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Leisnig klettert, Waldheim rutscht ab
Region Döbeln Leisnig klettert, Waldheim rutscht ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 20.09.2011
Außer Spesen nix gewesen: Das Eigentor war für die Döbelner Reserve kein gutes Omen. Sie verlor gegen Gleisberg mit 1:2. Quelle: Jürgen Kulschewski

Anders die Gleisberger. Zwar kamen sie selten zur Torchancen, doch wenn diese entstanden, dann schnörkellos und mit direktem Zug zum Tor. Mikuletz hatte mit zwei Kontern (2./34.) die besten Chancen der Gäste, Buchholz scheiterte mit einem Pfostenschuss nur knapp. Das erste Tor des Spiels erzielten die Döbelner, jedoch aus ihrer Sicht ins falsche Tor. Ein Missverständnis zwischen Zache und Keeper Friedrich führte zum Eigentor. Nach dem Seitenwechsel machte die Bezirksliga-Reserve weiter Druck in Richtung gegnerisches Tor, doch die zahlreichen Torschüsse fanden nicht das gewünschte Ziel. Die Gäste blieben mit Kontern stets gefährlich, einen schloss Mikuletz unter Mithilfe von Keeper Friedrich zum 0:2 ab. Döbeln gab sich nicht auf und spielte weiter offensiv. Doch nur Gerold mit einem Flachschuss traf für die Muldestädter, so dass es trotz mehrfacher guter Chancen beim 1:2 blieb.

Döbelner SC II: Friedrich, Birckner, Zache (Werner), Buchholz, Winkler, F. Hüttmann, Berndt, Thomas, Lißner, Gerold, R. Hüttmann.

SV 29 Gleisberg: S. Weber, Kerber, F. Baumert, Gleisberg, Mammitzsch, Büttner, Mikuletz (Sprint), Starke, M. Baumert (Runge), Pilz, Weinrich (P. Weber).

Torfolge: 0:1 Zache (13./Eigentor), 0:2 Mikuletz (58.), 1:2 Gerold (73.).

Schiedsrichter: Werner (Colditz).

Zuschauer: 20.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem gutklassigen Kreisligaspiel trennten sich der ESV Lok Döbeln und der FC Grimma II mit einem 3:3-Unentschieden. Die Döbelner zeigten in den ersten Minuten Respekt.

20.09.2011

Döbeln (obü/T.S.). Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdienst war gestern Abend in der Uferstraße in Döbeln im Einsatz. Im Hinterhaus des Grundstückes Uferstraße 3 brannte im Erdgeschoss ein Büro lichterloh.

20.09.2011

Die Mitglieder des Arbeitskreises Haushalt und Finanzen der CDU-Landtagsfraktion nehmen heute Vormittag das ehemalige Kasernengebäude in der Bahnhofstraße unter die Lupe.

20.09.2011
Anzeige