Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Leisnig will Ordnungsamt verstärken
Region Döbeln Leisnig will Ordnungsamt verstärken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 28.01.2016
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Leisnig

In der Vergangenheit kamen in Leisnig besonders Falschparker oftmals ungeschoren davon. „Wo kein Kläger, da kein Richter“ heißt es passend dazu im Volksmund. Und in der Stadt fehlt es nun einmal an Klägern in Form von genügend Ordnungsbediensteten, die den ruhenden Verkehr in angemessenem Umfang im Auge behalten und Verkehrssünder zur Rechenschaft ziehen können. Das soll sich jetzt ändern.“ Dazu fehlt uns aktuell eine Person“, erklärt Bürgermeister Tobias Goth (CDU). Doch die Lücke soll schnellstmöglich geschlossen werden. Deshalb wird im kommenden Amtsblatt eine neue Stelle ausgeschrieben.

Laut dem Stadtoberhaupt sind im Leisniger Haushalt eigentlich circa 9 000 Euro eingeplant, die durch Verwarngelder eingenommen werden sollen. In den letzten Jahren sei man jedoch nicht an diese Summe herangekommen, da das die personelle Situation im Ordnungsamt nicht zuließ. Dadurch, dass sich in letzter Zeit einige Mitarbeiter der Stadtverwaltung in den Ruhestand verabschiedeten, musste vorerst Personal von anderer Stelle herangezogen werden, um den Ausfall zu kompensieren. Das Ordnungsamt blieb auf der Strecke. Goths Ziel sei es deshalb, bei den Defiziten auszubessern und die Sicherheit und Ordnung in Leisnig wieder zu stärken. Darunter fallen auch Komplikationen, die mit dem großen Leerstand im Leisniger Stadtgebiet einhergehen. Der fällt der Stadt schon seit der Wende vor die Füße. Leere Wohnungen oder ganze Gebäude werfen Fragen auf. Wer kümmert sich im Winter um die Schneeräumung? Wer rückt dem Unkraut zu Leibe? Besonders bei mehreren leerstehenden Gebäuden am Stück fiele es verstärkt auf, wenn darauf keine Antwort gefunden wird.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil der Sportlehrer im Skilager war, übernahm Tanzlehrer Stanislav Kosiĉ von der Abteilung Rock’n’Roll des Döbelner Sport- und Tanzvereins des WelWel für einen Tag den Sportunterricht an der Grundschule Technitz. Dabei lernten die Schüler eine kleine Choreographie. Einige von ihnen wollen künftig sogar weitertanzen.

31.01.2016

Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig startete am Mittwochabend seine Küchentisch-Tour in Döbeln. Der SPD-Landesvorsitzende möchte mit dieser Dialogkampagne erreichen, dass Politiker und Bürger miteinander reden und nicht übereinander. Das Flüchtlingsthema bestimmte die Diskussion.

29.01.2016

Ganz vertrackte Kiste: Für den Leisniger Abwasserzweckverband muss dringend eine Geschäftsführerlösung gefunden werden. In Waldheim, wo die Muldenstädter gern andocken wollen, stehen die Ratsmitglieder dieser Lösung ganz skeptisch gegenüber: Es würde den Zschopaustädtern nichts bringen.

28.01.2016
Anzeige