Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leisniger Ärzte entfernen Frau Vier-Kilo-Tumor aus dem Bauch

So groß wie ein Baby Leisniger Ärzte entfernen Frau Vier-Kilo-Tumor aus dem Bauch

Die Operation eines Tumors ging für eine Frau im Leisniger Helios-Krankenhaus gut aus, obwohl die Geschwulst nahezu gigantische Ausmaße aufwies: Ein Geschwür so groß wie ein Baby im achten Schwangerschaftsmonat hatte die Mittvierzigerin im Bauch. Sie hat das jedoch lange Zeit überhaupt nicht bemerkt.

Ärzte der Helios Klinik Leisnig im Landkreis Mittelsachsen haben einer Frau einen vier Kilogramm schweren Gebärmutter-Tumor aus dem Bauch entfernt. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leisnig. Mediziner der Helios Klinik Leisnig haben jetzt der Patientin einen knapp vier Kilo schweren Gebärmuttertumor aus dem Bauchraum entfernt. „Das ist ein sehr ungewöhnlicher Fall. So etwas kommt extrem selten vor“, sagt Oberarzt Dr. Tamene Abraham, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Oberarzt Dr Tamene Abraham, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Oberarzt Dr. Tamene Abraham, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Quelle: Helios Leisnig

Das Geschwür hatte mit einer Länge von mehr als 30 Zentimetern und einer Breite und Tiefe von über 15 Zentimetern in etwa die Größe eines Babys im achten Schwangerschaftsmonat.

Aus Sicht von Dr. Tamene Abraham muss die Geschwulst bereits über mehrere Jahre gewachsen und von der Frau nicht bemerkt worden sein. „Ein solcher Tumor wächst langsam und schiebt dadurch ähnlich einer Schwangerschaft die Organe beiseite. Trotz der Größe hatte die Patientin über einen längeren Zeitraum kaum Beschwerden“, so der Mediziner.

Kein Wunder also, dass die Frau eher an Probleme mit dem Blinddarm dachte, als sie mit Bauchschmerzen in die Helios- Klinik Leisnig gekommen ist. Bei der direkt durchgeführten Computertomographie stellten die Ärzte dann aber sofort die tatsächliche Ursache der Schmerzen fest: den riesigen Tumor. „Wir haben sofort operiert“, sagt Dr. Tamene Abraham. Der Eingriff dauerte etwa zwei Stunden, verlief ohne Komplikationen und war erfolgreich.

Laut Dr. Abraham hat die Mittvierzigerin großes Glück gehabt. „Die Geschwulst war gutartig, ist also kein Krebs. Dies hätte sich aber durchaus ändern können, denn auch gutartige Geschwüre können über die Jahre bösartig werden“, so der Frauenarzt. Der Frau geht es wieder besser. Sie konnte bereits mit guter Wundheilung und Beschwerdefreiheit entlassen werden.

Von Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

27.04.2017 - 10:55 Uhr

Das letzte Aprilwochenende und der 1. Mai stehen wieder im Zeichen der Sichtungsturniere des sächsischen Fußballverbandes für Kreisauswahlteams weiblich in Regis-Breitingen und männlich in Meißen.

mehr