Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Leisniger Apfeltag: Früher geöffnet wegen Besucheransturms
Region Döbeln Leisniger Apfeltag: Früher geöffnet wegen Besucheransturms
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 07.10.2015
Die Sächsische Blütenkönigin Kathleen 1., alias Kathleen Goldammer, verteilte die Apfel-Neuzüchtung Saxy Rose zum Probieren an die Besucher des 11. Apfeltages in Leisnig. Die neue, süß-saftige Sorte, kommt nicht nur bei Kindern gut an.Foto: G. Dörner Quelle: Gerhard Dörner
Anzeige
Leisnig

"Willkommen" steht in der großen Obstland-Halle geschrieben - mit Buchstaben aus grünen Äpfeln zwischen unzähligen Roten. Schon gegen halb Neun stehen die Menschen Schlange, um den traditionellen und in diesem Jahr schon 11. Apfeltag der Leisniger Obstgarten GmbH zu stürmen. Mehrere Tausend Besucher werden es am Ende gewesen sein, folgt man der vorsichtigen Schätzung Wolfgang Scheefes. Der Prokurist des Unternehmens erklärt: "Die Leute haben mit den Schuhen gescharrt. Ein unglaublicher Andrang in einer langen Schlange mit Einkaufskörben und Wagen. Wir haben dann entschieden, eher aufzumachen."

Zudem stimmt das Gesamtpaket: Wetter, Angebot, Stimmung und Kulturprogramm. Neben altbewährten Ständen gibt es in diesem Jahr ein paar neue Sachen zu entdecken. Aus Wiederoda sind Katharina und Hartwig Kraft von Wedel mit ihren "Zauberland Alpakas" angereist. Neben einem Vortrag über die Tiere und deren Haltung sind am Stand Wolle und allerlei Gestricktes zu erhalten. Musikalisch zeigt zwischendurch das GreenStyle DrumCorps - der Spielmannszug aus Mutzschen - was es auf dem Kasten hat.

Währenddessen flaniert Blütenkönigin Kathleen 1. über das Gelände und verteilt die Apfel-Neuzüchtung "Saxy Rose": "Es ist unglaublich, was die Leute hier an Obst wegschleppen. Es herrscht eine super Stimmung und macht wirklich Laune, hier zu sein. Ich mache heute etwas Werbung für die neue Sorte. Sie ist ein 'Kinderapfel' - süß und saftig und dabei nicht zu groß." Immer wieder kommen Gäste mit der Blütenkönigin ins Gespräch, oft dient Kathleen 1. als "Pauschal-Auskunft" und "lebendiger Wegweiser", wie sie selbst scherzhaft sagt.

Unterdessen können in der Halle unter anderem die Sorten Pinova, Gala, Shampion, Cox Orange oder Golden Delicious gekostet und gekauft werden. Pomologe Roland Lebe probiert an seinem Stand, von Gästen mitgebrachte Äpfel zu bestimmen. Hinter ihm sind eine Reihe alter und weniger bekannter Sorten wie Lurefresh, Schweizer Orange, Topaz oder der Geheimrat Dr. Oldenburg aufgereiht. Während sich die Besucherströme an den Ständen und durch den Hofladen wälzen, nutzen andere die Gelegenheit zu einer Exkursion durch die Obstland-Plantagen. Die Rundfahrten mit dem "Sachsenobst-Express" sind den ganzen Tag über stark nachgefragt.

Natasha G. Allner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Offenbar muss in einem Abschnitt der sanierten Staatsstraße zwischen Roßwein und B 175 der neue Bitumen wieder abgefräst und dann die Schwarzdecke erneut eingebaut werden. Es soll fehlerhaftes Material verwendet worden sein.

07.10.2015

Am 9. Oktober können Harthaer Sternenfreunde wieder durch das Fernrohr schauen. Die Bruno-H.-Bürgel-Sternwarte an der Töpelstraße 49 öffnet wieder ihre Pforten. Nun können die Besucher jene Wintersternbilder betrachten, die sonst mit bloßem Auge, wie die „Deep-Sky-Objekte“, das Wintersechseck oder die Andromedar-Galaxie, nicht sichtbar sind.

02.10.2015

Aufregung in der Nachbarschaft am Schlossberg: Am Dienstagabend hielt eine "fliegende Kuh" Anwohner und Feuerwehr in Atem. Das trächtige Tier stürzte einen mindestens 30 Meter hohen Abhang hinunter, blieb in einem schmalen Spalt von etwa einem halben Meter Breite zwischen Garagenwand und Stützmauer rücklings liegen.

07.10.2015
Anzeige