Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Leisniger Benefizgala im Oktober: Am Anfang stand ein Lied
Region Döbeln Leisniger Benefizgala im Oktober: Am Anfang stand ein Lied
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 19.09.2017
Das Ensemble Harmonix wird auch in diesem Jahr wieder auf der Gala-Bühne in der Leisniger St. Matthäi-Kirche stehen.   Quelle: privat
Anzeige
Leisnig

 Noch dreieinhalb Wochen, dann wird die Leisniger Kirche Sankt Matthäi wieder zum Musical-Dom. Die Leisniger Benefizgala steht bevor und Organisator Hansjörg Oehmig wird auch im 15. Jahr nicht müde, sein Anliegen zu bewerben. „Damit die Hoffnung nicht stirbt“ heißt das Motto in diesem Jahr. Spendenempfänger wird der Förderverein Kloster Buch, der sich dem Erhalt und der Nutzung des alten Zisterzienserklosters widmet. Der Ursprungsgedanke der Gala war dagegen ein ganz anderer.

Bei der Präsentation der Benefizgala greift Organisator Hansjörg Oehmig auch schon mal selbst zum Mikrofon, um für Spenden zu werben... Quelle: privat

Die Leisniger Benefizgala wurde 2002 ganz kurzfristig und unter besonderen Umständen aus der Taufe gehoben: Zum Leisniger Burg und Altstadtfest ist damals eigentlich ein kleines Konzert mit Jugendlichen der Region geplant. Doch dieses fällt mit dem gesamten Fest dem Hochwasser zum Opfer. „Bei den Aufräumarbeiten im Kloster Buch, beim Schlamm schippen, meinten meine Jungs: Wir könnten doch das Konzert nachholen und die eingenommenen Spenden dann den Betroffenen zukommen lassen.

... so wie 2013 nach der zweiten Flut. Quelle: Wolfgang Sens

Da Sebastian, der Ältere von beiden, gerade so nebenher im Ensemble von ,Fame‘ an der Oper Chemnitz mitwirkte, konnte er von dort völlig unproblematisch noch weitere Mitwirkende organisieren. Und so kam es zum ersten großen, sehr emotionalen und alle faszinierenden Gala-Spenden-Konzert“, erinnert sich Hansjörg Oehmig an die ersten Gedanken seiner Söhne Christopher und Sebastian.

„Beziehungen spielen bei so etwas eine Rolle wie zu sozialistischen Zeiten“, fügt er augenzwinkernd an. Bei den technischen Herausforderungen so einer Gala habe ihm der Waldheimer DJ Gert „Biggi“ Baier, bekannt als Boutique 76, sehr geholfen. Die Sänger kamen aus Chemnitz und von der Harthaer Musical Company.

Den besonderen Höhepunkt des Abends boten aber nicht Bands oder Solokünstler von auswärts. Die frisch gebackene Abiturientin Anna-Maria Pikos und Oehmigs Sohn Christopher – damals in der zehnten Klasse am Harthaer Martin-Luther-Gymnasium – schreiben gemeinsam den Flutsong „Times of trouble“.

Zum Download

Den Flutsong „Times of trouble“ können Sie sich hier als Audio-Datei herunterladen.

Anna-Maria Pikos, die zu der Zeit als Regiehospitantin ein Jahrespraktikum an der Oper Leipzig absolviert, hatte vom Hochwasser den Anstoß erhalten, den Text zu verfassen. „In einer Nacht ist er entstanden“, sagte sie damals der DAZ. Mit den Blättern unterm Arm ging die 19-Jährige zu Christopher Oehmig, den sie schon seit Jahren kannte. Begegnet waren sie sich erstmals, als sie in der Leisniger Musikschule Klavier vorspielten. Nun sollte er die Melodie komponieren.

Flutsong „Times of trouble“

Do you know these times of trouble

When all the world seems to crash down on you? Do you know those days of pain When you need someone to guide you through?

I help you out – I do

I show you love – And I will

I guide you through and I make you tough

I help you out – I do

I show you love – And I will

I guide you through and I make you tough

Do you know these times

When the sun is no longer willing to shine?

Will you follow me

And will you still be mine?

But I’ll see you even in the darkest night. And I’ll get you through your hardest fight.

I help you out – I do

I show you love – And I will

I guide you through and I make you tough

I help you out – I do

I show you love – And I will

I guide you through and I make you tough

So let your light shine, make your life bright

And I’ll always be waiting there by your side!

I help you out – I do

I show you love – And I will

I guide you through and I make you tough

I help you out – I do

I show you love – And I will

I guide you through and I make you tough

„Ich habe mich sofort reingekniet“, erklärte der 15-Jährige damals. Zum eher nachdenklichen Text wollte er einen Gegensatz schaffen. Es gelang ihm mit Noten, die das Publikum mitrissen. Zusammen mit Anna-Maria Pikos gab er dem Song den letzten Schliff. 550 Zuschauer in der Kirche Sankt Matthäi waren aus dem Häuschen. Damals traten beide noch für eine Weile als Duo mit dem Namen „A‘n‘C“ (Anna und Christopher) auf. Heute ist die Texterin beruflich zu stark eingebunden für die Musik. Dennoch soll der Song zum runden Geburtstag der Gala in diesem Jahr wieder aufgeführt werden. „Christopher und seine Frau Katharina Mann werden ihn zusammen nochmal spielen“, verrät Papa Oehmig.

2002 sangen Anna-Maria Pikos und Christopher Oehmig ihren Flutsong... Quelle: privat

Dass die Gala nach ihrer Premiere überhaupt zu einer Tradition heutigen Ausmaßes werden konnte, lag auch am Engagement von Sebastian Oehmig. Es dauerte nach der Erstauflage nur etwa drei Monate bis dieser mit Mitstreitern aus Chemnitz die ShowBiss! Company mit den künstlerischen Inhalten Mehrfachsatzgesang, Musical mit Medleys der schönsten Titel aus bekannten, aber auch weniger bekannten Stücken und Comedy gründete. Die jungen Leute spielen mit bei der Idee, die Benefizgala zur Tradition und zur Unterstützung anderer sozialer Projekte zu machen.

... seither sind unzählige Künstler wie The Gospel Passengers in Leisnig aufgetreten. Quelle: privat

Außerdem sollten ab dem zweiten Konzert junge, begabte, aber noch nicht in der Region bekannte Sänger oder Gesangsensembles ein Podium bei der Benefizgala bekommen, so zum Beispiel die Notendealer, Dudebox oder Mitglieder der Mittelsächsischen Philharmonie, Solisten der Musikschule Döbeln und der Posaunenchor Leisnig.

Und so wird es auch in diesem Jahr sein. The Road Brothers, die ihren Ursprung in Leisnig haben und amerikanischen Country mit Bluegrass und Folkmusik mischen, sind als Special Guest eingeladen. Außerdem auf der Bühne: Mitglieder des Faszination Musical Ensembles, Ronny Pontow, Harmonix und die Show Biss! Ladies.

Viele kleinere aber auch große regionale und überregionale Unternehmen und Privatpersonen unterstützen inzwischen dieses im Kulturkalender nicht mehr wegzudenkende Konzertereignis mit sozialem Hintergrund. So konnte inzwischen eine Spendensumme von über 100.000 Euro aufgebracht werden, womit verschiedene soziale Projekte im Altkreis Döbeln unterstützt wurden, darunter neben den Flutgeschädigten von 2002 und 2013 beispielsweise das Diakonische Werk im Kirchenbezirk Leisnig (Suchtberatungs- und Suchtbehandlungsstelle), die Behindertenwerkstätten Roßwein und Hartha, Selbsthilfegruppen in Döbeln, Roßwein und Leisnig, Frauen nach Krebs, Die Tafel, die Feuerwehr Leisnig, die Tierheime Leisnig und Ostrau oder die Hospizpflege „Lebenszeit e. V.“ Leisnig.

Künstler verzichten auf Gage

Die Künstler des Konzertes verzichten dabei von Beginn an auf ihre übliche Gage und erhalten fast alle nur eine Aufwandsentschädigung wie Fahrtkosten für die Anreise. Außerdem gehen das ganze Jahr über Spenden auf dem Spendenkonto bei der Stadtverwaltung ein.

Unterstützung bei der Vorbereitung erfährt Hanjörg Oehmig, inzwischen Arzt im Ruhestand, aber immer noch stellvertretender Vorsitzender Des Carnevalclubs Leisnig (CCL) und Stadtrat, von der Stadtverwaltung und der Kirchgemeinde. Letztere wiederum habe von der Gala auch profitiert. „Wir sind dankbar, dass die Kirche mitmacht. Sie hat sich dadurch auch mehr geöffnet und ist für ein Publikum zugänglich geworden, dass sonst nicht unbedingt zu den Kirchenbesuchern zählt“, sagt er.

Über 300 Zuschauer würde er sich am 14. Oktober freuen. Der Eintrittspreis ist über die Jahre von anfangs fünf auf inzwischen sieben Euro gestiegen. Für das, was geboten wird und dafür, dass das Geld für den guten Zweck gegeben wird, sei der Preis aber noch moderat, sagt Oehmig. „Wenn Sie auf ein Konzert nach Dresden oder Leipzig fahren, sind mindestens 15 Euro fällig“. Dann doch lieber das tolle Programm vor der Haustür genießen und die gute Sache vor Ort unterstützen.

Vorverkauf und Spenden

Die 15. Leisniger Benefizgala beginnt am Sonnabend, 14. Oktober 2017 um 19.30 Uhr in der Kirche St. Matthäi in Leisnig. Karten gibt es im Vorverkauf unter Tel. 034321/637090. Wer zusätzlich spenden will, kann dies an folgendes Konto der Sparkasse Leisnig tun: Empfänger: Stadtverwaltung Leisnig, IBAN: DE 96 8605 5462 0034 9200 01, BIC: SOLADES1DLN, Verwendungszweck: Benefizkonzert

Von Sebastian Fink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Apfelfest im Christlichen Lernraum Technitz - Riesenandrang an freier Schule

Emsiges Treiben herrschte am Sonntag auf dem Gelände der Evangelischen Grundschule und des Christlichen Hortes. Traditionell hatte der Christliche Lernraum zum Apfelfest geladen, der in jedem Jahr auch zum Kennenlernen des Lernraumes dient.

18.09.2017

Ein tragischer Verkehrsunfall kostete am 26. Juni auf dem Parkplatz am Rossauer Wald das Leben. Ein polnischer Pkw-Fahrer und eine deutsche Lkw-Fahrerin stehen wegen dieses schweren Unfalls demnächst in Döbeln vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat sie der fahrlässigen Tötung angeklagt.

Die erste Messung mit dem Lasermessgerät war am Montagmorgen gleich ein Volltreffer. 64 Kilometer pro Stunde bei erlaubten 30 hatte die junge Frau im Volkswagen auf dem Tacho. Glatt wurde sie herausgewunken und musste mit hochrotem Gesicht den Schülern der Klasse 4 der Kunzemann-Grundschule Döbeln Rede und Antwort stehen.

21.09.2017
Anzeige