Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Leisnigs Wirbelwinde wollen Spiellandschaft
Region Döbeln Leisnigs Wirbelwinde wollen Spiellandschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 13.11.2017
Leisnigs Wirbelwind-Kinder spielen gern draußen. Für die sonnigen Tage wünschen sie sich eine Sandlandschaft mit Spielgeräten. Dafür wird nun Geld gesammelt. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Anzeige
Leisnig

Langsam ziehen die Tage ins Land, an denen das Wetter nicht mehr zum stundenlangen Herumtollen im Freien einlädt. Ein bisschen an die frische Luft, das sollte dennoch einmal am Tag sein. Und so wird das in der Kindertagesstätte Wirbelwind auch gehandhabt. Wenn die Kinder dieser Tage nach draußen gehen, ist nicht allein das Wetter trostlos.

Sandkasten braucht einen Nachfolger

Der Sandkasten in seiner tristen Viereckigkeit hat ebenfalls nicht mehr viel Einladendes. Dabei spielen die Kinder, Jungen wie Mädchen, gern im Sand, sagt Einrichtungsleiterin Gabriele Marder. Zusammen mit den Eltern entwickeln Einrichtungsleitung und Erzieherinnen nun ein Projekt, die finanziellen Mittel für einen würdigen Nachfolger des guten alten Sandkastens aufzubringen.

Zwei Stunden gemütlicher Weihnachtsmarkt

Eine nächste Etappe ist der Donnerstag, 30. November. „An diesem Tag laden wir zu einem Weihnachtsmarkt in unsere Einrichtung ein“, wirbt Gabriele Marder um möglichst viele Gäste. Nicht allein Eltern, die ihre Steppkes abholen, sind willkommen, noch ein bisschen da zu bleiben. 15 bis 17 Uhr wird es einen kleinen Weihnachtsmarkt geben, nicht nur mit Leckerem zu Essen und zu Trinken.

Für Spielelandschaft wird gesammelt

Erzieher und Eltern haben ab jetzt alle Hände voll zu tun, basteln Dekoration und andere kleine Dinge, die sich vorm oder zum Weihnachtsfest verschenken lassen. Letztlich sind zum Weihnachtsmarkt nicht allein Eltern willkommen, sondern alle Leisniger. „Es wird gemütlich bei uns werden, und wer bei uns vorbei schaut, kann uns bei unserem Anliegen unterstützen, für unsere Spielelandschaft nach und nach das Geld zusammen zu sammeln“, so Gabriele Marder.

Stadt kann das nicht stemmen

Insgesamt kostet diese rund 20 000 Euro. Das bedeutet, um im kommenden Jahr den Bau realisieren zu können, müssten sich alle Beteiligten extrem anstrengen. Die Stadt kann ein finanziell derart intensives Projekt keinesfalls stemmen. Deshalb legen sich alle mit ins Zeug. Erst im Oktober Hatte der Förderverein des Lions Clubs Leisnig aus seinem diesjährigen Spendenaufkommen 500 Euro für die Kita Wirbelwind überwiesen. Das Geld solle dann auch schon für das Projekt eingesetzt werden.

Highlight: Selber baggern in der Sandlandschaft

Entstehen soll eine weitläufig angelegte und eingefasste Sandfläche. Darin sind diverse Spielgeräte schon mit integriert. Eins der Highlights ist ein Bagger, in den sich die Kinder hineinsetzen, per Hebel selbst die Schaufel steuern und damit Sand hin und her baggern können.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein ohrenbetäubender Knall, Feuer, Qualm, Gebäudeteile stürzen auf einen Supermarkt, Menschen schreien, Verletzte liegen blutend auf dem Boden. Ein grausiges Szenario – zum Glück ist es nur eine Katastrophenschutzübung.

12.11.2017

Ob die Ritterstraße in Döbeln zeitweise ein Stadttor bekommt oder nicht, ist nach wie vor unklar. Der Hauptausschuss hat in nicht öffentlicher Sitzung zwar mehrheitlich einem Aufbau an der Ritterstraßenzufahrt – in Höhe der Kegelbrüder – zugestimmt. Trotzdem ist nicht sicher, ob die Holzkonstruktion tatsächlich den Weg an diesen Standort findet.

15.11.2017

Es ist an der Zeit, sich nach einem Adventskalender für seine Lieben umzuschauen. Ein kleines Bild, ein Stück Schokolade oder Spielzeug hinter dem Türchen – das alles ist nicht neu. Die Döbelner Allgemeine Zeitung und der Stadtwerbering Döbeln präsentieren deshalb gemeinsam erstmalig einen ganz besonderen Weihnachtskalender.

12.11.2017
Anzeige