Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leisnigs sportliche Party neu erfunden

Turnier und Sommerfest Leisnigs sportliche Party neu erfunden

Wer behauptet da, in Leisnig ist nichts los? Oder seit Jahren immer das Gleiche? Sowohl das Fußballturnier um den DMI-Cup als auch das bisher unternehmensinterne Sommerfest des Archivdienstleisters erleben eine Runderneuerung mit einer gehörigen Portion Geselligkeit.Das Unternehmen und der Sportverein VfB Leisnig haben gute Gründe, die Party neu zu erfinden.

Ordentlich was los auf Leisnigs Fußballrasen – und nicht nur dort. In diesem Jahr fusioniert das DMI-Sommerfest mit dem Turnier um den DMI-Cup. Es wird ein neues Fest mit viel Sport, Spiel und einer Live-Band am Abend.

Quelle: PICTURE POINT

Leisnig. In Leisnig gibt es bald ein neues Fest, das in den Sommermonaten sowohl die Freunde des Sportes als auch die der Geselligkeit auf die Spielplätze und in die sportlichen Einrichtungen an der Chemnitzer Straße locken soll: Der in Leisnig ansässige Archivdienstleister DMI und der Sportverein VfB Leisnig gehen für dieses Fest als Initiatoren Hand in Hand und werden von weiteren Unternehmen der Regionen unterstützt. Ein sportlicher Höhepunkt wird das internationale Fußballturnier um den DMI-Cup.

Tradition mit neuem Kick beleben

Wer die Ereignisse in der Sport- und Spiellandschaft in Leisnig in den vergangenen Jahren verfolgte, stellt fest: Das Turnier um den DMI-Cup gab es schon mal, und zwar zu früheren Blütenfesten. Wie Jörg Lippert, seit zwei Jahren VfB-Präsident, durchblicken lässt, war das Turnier zuletzt nahezu eingeschlafen. „Mir tat das sehr leid. Die jungen Sportler gehen mit Eifer an so ein Turnier. Zusammen mit Bengt Dölitzscher vom DMI haben wir überlegt, wie wir die Tradition um den Cup neu beleben.“

So sei die Idee entstanden, das bisher mehr oder weniger unternehmensinterne Sommerfest der DMI-Mitarbeiter mit dem Turnier um den Cup zusammenzulegen und das Ganze nach außen zu öffnen. Am 24. Juni, einem Sonnabend, geht dies zum ersten Mal in der Form über die Bühne beziehungsweise den Rasen. Erstmals werden statt drei insgesamt vier Pokale ausgelobt. Aus Leisnig treten 10 bis 14 Uhr die Nachwuchsfußballer in den Altersklassen von sieben bis 12 Jahren an. Gespielt wird auf drei Feldern, weshalb immer ordentlich etwas los ist. Lippert verspricht sich davon viele Zuschauer.

Leisnig fordert Pokalverteidiger heraus

Gegen die Leisniger spielen Kicker aus dem ungarischen Halasztelek und vom DJK Wacker Mecklenbeck. Ansässig in einem Stadtteil von Münster, dem Muttersitz des DMI, verbindet die Sportler schon länger eine Vereinspartnerschaft mit dem VfB Leisnig. Die Sachsen sind schon heiß auf das bevorstehende Turnier: Zuletzt hatten die Mecklenbecker alle drei Pokale mit heim genommen.

Neben den Kindermannschaften treten aus Leisnig die C- und die B-Jugend an, zudem die erste Herrenmannschaft sowie die Alten Herren. Teams aus der ungarischen Partnerstadt Halasztelek sind traditionell zu Gast, aus Mecklenbeck zudem eine A-Jugend-Mannschaft, die gegen die erwachsenen Sachsen antritt: „Das wird ein interessantes Match“, sagt Lippert, der den Kampfgeist der Mecklenbecker keinesfalls unterschätzt.

Tennis, Geselligkeit und Live-Musik

Der Sport nimmt einen großen Anteil am gesamten Sommerfest ein, wobei nicht nur in Sachen Fußball, sondern auch auf dem benachbarten Tennisplatz und in der Sporthalle einiges läuft – für aktive Sportler ebenso wie für Gäste, für die Sport eher Freizeit-Bedeutung hat oder die jene, die die gesellige Note schätzen. Ein Tennisturnier wird ausgetragen. Ein Kinderprogramm ist organisiert einschließlich Hüpfburg. Am Abend spielt im 450-Quadrameter-Festzelt als Live-Band der Taifun-Ableger Mr. Handslay.

Das Sommerfest verfolgt zudem einen charitativen Zweck: Mit den eingeworbenen Spenden soll die gemeinnützige Lebenszeit GmbH unterstützt werden. Sie ist der künftige Betreiber des derzeit am Hasenberg im Bau befindlichen Hospizes.

Von Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr