Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leitungsnetz ist dicht – Arbeiten am Abwassernetz verursachten Gestank

Gasalarm in Waldheim Leitungsnetz ist dicht – Arbeiten am Abwassernetz verursachten Gestank

Am Dienstag herrschte in Waldheim Gasalarm. Dessen Ursache ist nun gefunden. Alles war recht harmlos. Außer dem üblen Geruch ging von dem Vorfall keinerlei Gefahr für Leib und Leben aus.

Gasmasken brauchten die Waldheimer am Dienstag. Die Ursache für den üblen Gestank war allerdings harmlos.
 

Quelle: LVZ

Waldheim.  Aufatmen an der Zschopau: Die Ursache für den üblen Geruch am Dienstag ist gefunden, die Sache war harmlos. Es strömte nämlich kein Gas aus. Der Gestank rührte vom Abwasser der Beiersdorf Manufacturing GmbH, landläufig noch immer „Florena“ genannt. Die Firma hat nämlich ihr Abwassernetz turnusmäßig warten lassen. „Die freigesetzten Gerüche sind nicht gesundheitsschädlich und führen lediglich zu einer Geruchsbelästigung. Sie sind ähneln allerdings dem Geruch von Erdgas“, heißt es in einer Stellungnahme von Beiersdorf. „Die Geschäftsleitung der Beiersdorf Manufacturing Waldheim GmbH bittet die Bürger Waldheims, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen“, heißt es in der Stellungnahme des Unternehmens weiter.

Bei der turnusmäßigen Wartung am Dienstag überprüften Techniker die Abwasserpumpen im firmeneigenen Netz. Um in das System einsteigen zu können, mussten sie dieses vorher belüften. Beim Öffnen der Abwasserkammer gelangte dann Geruch in die Luft, so der Betrieb. Wegen des Wetters habe sich dieser aber nicht verflüchtigt, sondern blieb über Waldheim liegen und zog ins Zschopautal.

Künftig will der Kosmetikhersteller Vorkehrungen treffen, damit es nicht mehr stinkt, wenn die Technik des firmeneigenes Abwassernetzes gewartet wird. „Bei den im kommenden Quartal anstehenden Wartungsarbeiten am Abwassersystem wird der Einsatz eines zusätzlichen Filters geprüft, um künftige Geruchsbelästigungen auszuschließen“, teilt die Beiersdorf Manufacturing GmbH weiter mit.

Der vermeintliche Gasgeruch hatte am Dienstag gegen 16.30 Uhr für Aufruhr in der Stadt gesorgt. Besonders in der Innenstadt auf der Straße „An der Zschopau“ roch es übel. Aus Sicherheitsgründen verließen über 20 Kinder die Kita Tierhäuschen und kamen vorübergehend im Rathaus unter. Polizei und Feuerwehr waren ebenfalls im Einsatz. Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) und Bauamtsleiter Michael Wittig eilten zur vermeintlichen Gashavarie auf die Straße „An der Zschopau“ (die DAZ berichtete).

Zwei Mitarbeiter der Mitnetz-Gas suchten derweil das Leck. Zum Glück vergebens. „Aus unseren Anlagen ist kein Gas ausgetreten“, sagt Cornelia Sommerfeld, Pressesprecherin der Mitnetz-Gas, auf Nachfrage der Döbelner Allgemeinen Zeitung.

Die Mitnetz-Techniker überprüften das Leitungsnetz unter anderem auf der Eichbergstraße und der Döbelner Straße. Außerdem sie untersuchten die Druckregelanlagen im gesamten Stadtgebiet. „Alles ohne Befund“, sagt Mitnetz-Sprecherin Cornelia Sommerfeld.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

12.12.2017 - 08:02 Uhr

Fußballer des SV Tresenwald Machern veanstalten wieder ihr traditionelles Hallenturnier für Nachwuchsmannschaften.

mehr