Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Lessing-Gymnasium Döbeln rüstet sich für die 1186-Stunden-Woche
Region Döbeln Lessing-Gymnasium Döbeln rüstet sich für die 1186-Stunden-Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:40 16.08.2015
Anzeige

So viel Unterricht pro Woche geben die 70 Lehrkräfte des Gymnasiums den knapp 800 Schülern.

Heike Geißler, die stellvertretende Schulleiterin und Schulsekretärin Ramona Griebenow haben schon mal die Stellung am Gymnasium bezogen. "Unsere neuen Räume im frisch sanierten Hauptgebäude sind hell, freundlich und kühl. Das macht richtig Spaß", ist die VizeSchulleiterin begeistert. Viele fleißige Helfer, allen voran Hausmeister André Wanschek und Maria John, haben den Wiedereinzug in das eineinhalb Jahre lang umgebaute altehrwürdige Schulgebäude organisiert.

Zu Beginn der Ferien wurde das zeitweise angemietete Interimsschulgebäude in der Döbelner Bahnhofstraße ausgeräumt. Dann zog die Schulverwaltung aus dem Kunstgebäude zurück ins Hauptgebäude. In dieser Woche waren noch Techniker mit der Installation der Computerkabinette und der neuen interaktiven Tafeln beschäftigt. "Gestern haben wir zudem in der Außenstelle am Körnerplatz eine neue digitale Infotafel für den Vertretungsplan in Betrieb genommen. Auch im Hauptgebäude wird eine solche Tafel wieder aufgehängt", sagt Heike Geißler.

Vier neue fünfte Klassen, darunter eine Bili-Klasse (bilingualer Unterricht) werden ab 24. August in der Außenstelle am Körnerplatz unterrichtet. Dort haben dann wieder ausschließlich die fünften und sechsten Klassen Platz. Während der letzten eineinhalb Jahre des Umbaus im Hauptgebäude waren auch die siebenten Klassen an den Körnerplatz ausgelagert.

Am kommenden Montag geht der Schulalltag für alle 70 Lehrkräfte am Gymnasium los. Unter ihnen sind auch fünf Referendare, darunter zwei im zweiten Ausbildungsjahr, eine Referendarin in einjähriger Praxiszeit und zwei neue Referendare. In der Vorbereitungswoche räumen die Kollegen der einzelnen Fachschaften zunächst ihre neuen Lehrerzimmer und Vorbereitungsräume im Hauptgebäude wieder ein. Zudem erhalten alle Kollegen eine Einweisung an den neuen interaktiven Tafeln im Gebäude. Kreidetafeln wurden nach dem Umbau völlig abgeschafft.

"Auf einer Lehrerkonferenz werden wir dann alle zusammen den Schuljahresarbeitsplan abstimmen", sagt Vizeschulleiterin Heike Geißler. Der Stundenplan für die Schüler ist bereits seit Anfang der Ferien fertig. Er wird kommende Woche auf die Schulhomepage gestellt.

Neu ab diesem Schuljahr ist Spanisch als dritte Fremdsprache. Schüler ab Klassenstufe 8 können nunmehr neben Französisch, Russisch oder Latein als zweite Fremdsprache im sprachlichen Profil Spanisch als dritte Fremdsprache lernen.

Die offizielle Einweihung des für mehr als drei Millionen Euro sanierten Hauptgebäudes am Döbelner Lessing-Gymnasium soll übrigens am 10. September gefeiert werden.

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Thermometer steigt" heißt ihr aktueller Sommerhit. Heiß war es gestern auch vor dem Döbelner Euronics-Markt im Gewerbegebiet Ost. Dort stellte der Schlagerstern Franziska am Vormittag nicht nur ihre brandneue Single "Mein Prinz" live vor.

16.08.2015

In der Harthaer Schule geht es in kleinen Schritten vorwärts, aber Hauptsache, es geht vorwärts. Derzeit werden zwei Klassenzimmer von Grund auf renoviert, eins davon in der Oberschule und eins in der Grundschule.

15.08.2015

Auf den Baum gekommen ist Uwe Reichel. Der 55-Jährige Gruppenleiter der Leisniger Baumfreunde im Geschichts- und Heimatverein war schon immer eng mit der Natur verbunden und begeisterter Baumfreund.

15.08.2015
Anzeige