Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Leuchtende Zeichen setzen
Region Döbeln Leuchtende Zeichen setzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 04.11.2012

[gallery:600-26921452P-1]

Nieselregen tröpfelte am Sonnabendnachmittag auf den Obermarkt. "Bei dem Wetter mache ich mir eigentlich keine großen Hoffnungen, dass heute viele Leute kommen", stellte Jürgen Müller mit Blick auf die Gesamtsituation fest. Der Ordnungsamtsleiter und Organisator der Veranstaltung hatte Vereine und Künstler erneut zum gemeinsamen Lichterfest aufgerufen und eingeladen. Im vergangenen Jahr war die Veranstaltung als Erfolg gewertet wurden. "Damals spielte auch das Wetter mit", erinnert sich Jürgen Müller. "Das lockte viele Besucher an."

In diesem Jahr schien es zu Anfang noch, als behielte der Ordnungsamtsleiter mit seiner Prophezeiung recht. Nur einzelne Familien drückten sich unter Schirmen und aufgebauten Zelten herum.

Doch dann begann die Feuershow mit den Verzauberern aus Dresden. Ursprünglich auf der Obermarkt-Bühne geplant, wurde sie kurzerhand ins Rathaus verlegt und verzauberte eben dort die Zuschauer mit Feuerjonglage, Feuerschlucken und Feuertanz. Immer mehr kamen hinzu und füllten das gesamte Foyer.

Mit von der Partie beim Lichterfest waren auch die Döbelner Feuerwehr, der Kinderschutzbund und der Treibhaus e.V. Döbeln. Es gab Bratwurst und Punsch für das leibliche Wohl und Bastelmöglichkeiten für Kinder. "Geplant ist später ein Lampionumzug durch die Stadt", erklärt Jürgen Müller. Dafür bastelten Kati Voigt und ihre Mitstreiter vom Treibhaus e.V. noch bunte Lampions mit lampionlosen Kindern, die schnell die aufgestellten Biertischgarnituren füllten und emsig gestalteten und klebten.

"Ich mache beim Lampionumzug mit, auch wenn es regnet - ich mag Lampionumzüge nämlich gerne", erzählt Janin Bromme (11). Sie ist mit ihrer Freundin Jennifer Franke (10) auf den Obermarkt gekommen, um mal zu sehen, was es mit dem Lichterfest eigentlich auf sich hat.

Der Regen wird stärker, Musik kommt aus dem DJ-Pult, eine Lichterkette am Rathaus verströmt ein wenig festliche Atmosphäre. Dann: Aufbruch zum Lampionumzug und die Besucherschar wird immer größer. Schließlich sind es Hunderte, die ausgehend vom Obermarkt mit Laternen und Lampions durch die Altstadt ziehen.

Lichter gegen Rechts, trotz Regen und Kälte. Die Döbelner setzen Zeichen, wenn nicht gegen die Nazidemo an sich, dann vielleicht mit dem Aufdecken der NSU-Morde vor einem Jahr und die Gräuel rechter Gewalt auch heute im Hinterkopf. Möchte man zumindest hoffen.Kommentar, Seite 13

Judith Sophie Schilling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Döbelner SC steht nach seinem Aufstieg in die Landesliga vor seinem ersten sogenannten Sicherheitsspiel in der neuen Klasse.

02.11.2012

Ein Feld in Sektoren aufteilen, die Syntax eingeben, mit der Datenbank gleichlanger Begriffe koppeln, auf die Matrix abgleichen und Blindfelder ausrechnen.

02.11.2012

Eine Werkschau mit dem ungewöhnlichen Titel "Passiert mich" hat gestern Abend der Künstler Enrico Marczi in den Atelierräumen im Döbelner Postkeller eröffnet.

02.11.2012
Anzeige