Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Limmritzer Furt soll doch erhalten bleiben

Landratsamt und Stadt suchen Lösung Limmritzer Furt soll doch erhalten bleiben

Für den Erhalt der Furt durch die Zschopau im Döbelner Stadtteil Limmritz zeichnen sich Lösungen ab, bevor ab nächste Woche die Bagger der Landestalsperrenverwaltung anrücken. „Alle Beteiligten arbeiten nun an einer gemeinsamen, für alle Seiten akzeptablen Lösung“, ließ Thomas Mettcher, Pressesprecher der Stadt Döbeln wissen.

Mit Schmackes weiter durch den Fluss? Aufregung um die Zschopau-Furt.

Quelle: BARTSCH

Limmritz. Für den Erhalt der Furt durch die Zschopau im Döbelner Stadtteil Limmritz zeichnen sich Lösungen ab. Ab kommende Woche will die Landestalsperrenverwaltung rund 8000 Tonnen Geröll aus der Zschopau baggern lassen, die das Hochwasser 2013 angespült hatte. 300 000 Euro soll diese Hochwasserschutzmaßnahme kosten. Bei dieser Gelegenheit wollte die Landestalsperrenverwaltung auch gleich die Zschopaufurt, jene Jahrhunderte alte, flache Flussdurchfahrt beseitigen. Das Landratsamt Mittelsachsen, als Untere Wasserbehörde hatte dies so gewollt und sich auf eine EU-Gewässerrichtlinie berufen.

Doch das geplante Ausbaggern der Furt schlug Wellen. Anwohner, Freiwillige Feuerwehr und die Siedler des Bungalowvereins waren stinksauer. Denn sie nutzen die Furt noch regelmäßig als kürzeste Verbindung, etwa zu den 38 Bungalows auf dem anderen Zschopauufer. Die Landestalsperrenverwaltung geriet ins Kreuzfeuer, ohne etwas dafür zu können. Jetzt sind die Stadtverwaltung Döbeln und die Untere Wasserbehörde beim Landratsamt am Zug. Gemeinsam werden Lösungen gesucht, wie man aus dieser Nummer wieder herauskommt und die Furt erhalten bleiben kann.

„Zur Thematik Furt in Limmritz fand am Freitag vor einer Woche eine Beratung statt, an der Vertreter der Landestalsperrenverwaltung, des Landratsamtes Mittelsachsens sowie der Stadt Döbeln teilnahmen“, sagt Döbelns Stadtpressesprecher Thomas Mettcher. „Die Beratung fand in einer offenen und konstruktiven Atmosphäre statt“, bestätigt Cornelia Kluge, Pressereferentin im Landratsamt Mittelsachsen. Zu den Details der möglichen Lösungen halten sich alle Seiten noch bedeckt. „Alle Beteiligten arbeiten nun an einer gemeinsamen, für alle Seiten akzeptablen Lösung“, ließ Pressesprecher Thomas Mettcher wissen. „Die beratenen Lösungsansätze werden jetzt erst noch geprüft“, erklärte seine Kollegin vom Landratsamt.

„Ich finde die Furt als Notzufahrt und als Zufahrt für die Feuerwehren auch weiterhin wichtig. Ganz zu schweigen, dass sie auch historisch sicher bedeutsam ist. So etwas kann man Besuchern und vor allem Kindern vorführen“, findet der langjährige Vorsitzende des Bungalowvereins Limmritz, Eckhart Paulick.

Durch die Furt seien in wasserärmeren Zeiten extrem geringe Wassertiefen von unter 30 Zentimetern Normalität. Das sei für die Wanderung von Fischen zu wenig, so das Argument des Gewässerschutzes.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr