Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Limmritzer Karnevalisten stehen Spalier fürs Eheglück
Region Döbeln Limmritzer Karnevalisten stehen Spalier fürs Eheglück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 13.09.2017
Spalier fürs Brautpaar. Quelle: Gerhard Dörner
Anzeige
Döbeln

Zweimal

Den Heiratsantrag bekam Susanne Friedrich – damals noch Hanns – übrigens auch beim Fasching. Bei einer der Veranstaltungen im Volkshaus fiel LFC-Präsident Matthias Friedrich vor seiner Liebsten auf die Knie. Schon bald folgte die standesamtliche Trauung und am Sonnabend nun die kirchliche Zeremonie.

Den Heiratsantrag bekam Susanne Friedrich – damals noch Hanns – übrigens auch beim Fasching. Bei einer der Veranstaltungen im Volkshaus fiel LFC-Präsident Matthias Friedrich vor seiner Liebsten auf die Knie. Schon bald folgte die standesamtliche Trauung und am Sonnabend nun die kirchliche Zeremonie.

Von Stephanie Helm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf 25 Jahre blickte der Regionalbereich Döbeln am vergangenen Wochenenden zurück. Auch wenn mit 160 Jugendlichen ordentlich Nachwuchs in den Startlöchern steht, sind die Ortswehren des Altkreises Döbeln immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Vor allem Mädchen werden händeringend gesucht.

13.09.2017

Den kleinen Ortsteil Gleisberg macht vor allem eins aus: Das Miteinander der Bewohner. Im Heimatverein engagieren sich seit 20 Jahren Männer und Frauen, um Gleisberg zusammenzuhalten. Die Fäden hält Sylke Noack in den Händen. Sie übernahm das Zepter einst von Ursel Willnich.

13.09.2017
Döbeln Schrebitzer müssen bis mindestens 2019 warten - Feuerlöschteich Münchhof wird saniert

Mehr als vier Jahre nach dem Hochwasser von 2013 wird in der Gemeinde Ostrau der letzte Schaden behoben. Der Feuerlöschteich Münchhof wird saniert. Knapp 50 000 Euro wird das kosten, die zu 100 Prozent gefördert sind. Am Dienstag werden die Gemeinderäte den Auftrag vergeben. In Schrebitz dauert es dagegen länger.

11.09.2017
Anzeige