Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Luca Claus wurde am 24. Dezember im Helios-Klinikum Leisnig geboren
Region Döbeln Luca Claus wurde am 24. Dezember im Helios-Klinikum Leisnig geboren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 24.12.2016
Zu Weihnachten geboren: Luca Claus, mit Mama Katharina. Quelle: Steffi Robak
Anzeige
Leisnig

Das diesjährige Weihnachtskind heißt Luca Claus. In der Helios-Klinik wurde der Junge mit 48 Zentimetern Länge und einem Gewicht von 2380 Gramm geboren und liegt friedlich in den Armen von Katharina Claus (30) aus Döbeln. Ihr Söhnchen kam 6.44 Uhr am Weihnachtstag zur Welt. Außer dass er drei Wochen zu früh kam, macht er keine Probleme: Um 4 Uhr in den Kreißsaal und keine drei Stunden später war er auf der Welt. Zum Weihnachtstag gewöhnt sich der Kleine erst mal an die Welt um sich herum. Papa Christian Kownatzki kommt zu Besuch.

Manfred Graetz aus Krankenhausbeirat auf Rundgang

Am Vormittag von Heiligabend besucht auch traditionsgemäß der stellvertretende Leisniger Bürgermeister Wolfgang Rölle zusammen mit Manfred Graetz die Helios-Klinik. Graetz, ehemaliger Landrat und Mitglied im Krankenhausbeirat, nimmt den Termin gern wahr, hatte er doch die Privatisierung des Hauses in der Wendezeit hautnah miterlebt und begleitet. Die zwei Männer haben immer zwei Blumensträuße dabei. Meist gratulieren sie den Müttern der jüngsten Erdenbürger, die noch in der Klinik den Abenteuern ihres künftigen Lebens entgegenschlummern.

Blumen für 91. Jubilarin Christa Büttner

Dieses Jahr überreicht Rölle einen der Sträuße an eine Jubilarin: Vor 91 Jahren kam Christa Büttner auch am Weihnachtstag zur Welt. Dieses Jahr verbringt die Hausdorferin den Tag im Krankenhaus. „Vielleicht ist es besser hier als zu Hause, da bin ich ja alleine“, sagt sie. Auch der Arzt habe gesagt, ihre Gesundheit lasse es noch nicht zu, dass sie die Klinik verlässt. „Ich bin hier gut versorgt“, sagt die alte Dame. Am Vormittag sitzt sie auf einem Stuhl an der offenen Tür ihres Zimmers. Auf dem Stationsflur singen Harry Buschbeck und seiner Tochter Constanze wie jedes Jahr für die Patienten Weihnachtslieder und wechseln dafür von Station zu Station. 67 Patienten sind noch in der Klinik, erklärt Klinikgeschäftsführerin Peggy Kaufmann. Einige davon werden am Nachmittag noch nach Hause entlassen.

Im Kreißsaal noch ein weiteres Weihnachtskind

Auf der Kinderstation hat das Team um Dr. Ulla Liesser dieses Jahr mit acht Kindern etwas mehr zu tun als sonst. Ein Kleinkind aus einem bei Otzdorf verunglückten Auto wurde hier behandelt, es ist wohlauf. Für ein Frühchen bringt der Papa jeden Tag die Milch der Mutter aus Leipzig, wo sie im Krankenhaus liegt. Zusammen mit ihrem sechsjährigen Kind liegt eine palästinensische Frau auf der Kinderstation. Im Kreißsaal ist auch noch ein weiteres Kind unterwegs – Weihnachten, ein ganz normaler Tag in der Helios-Klinik.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fischer Nutzfahrzeuge GmbH aus Mügeln soll noch im ersten Quartal 2017 umziehen an ihren neuen Standort nahe der Autobahnanschlussstelle Leisnig an der A14. André Otto sieht das dortige Bauvorhaben auf der Zielgeraden. Das Unternehmen möchte auch wachsen, weshalb zu den knapp 20 mit umziehenden Mitarbeitern zwei dazu kommen sollen.

24.12.2016

Ina Pusch ist überglücklich. Rechtzeitig zu Weihnachten ist für sie ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. Sie hat einen modernen Laptop geschenkt bekommen, mit dem die schwer krebskranke Frau schnell ins Internet gelangt. Möglich machte das die DAZ-Spendenaktion „Ein Licht im Advent“, an der sich viele Leser beteiligt haben.

30.10.2017

2300 Kilometer entfernt von der Heimat feiert Maria Schlykowa (23) aus der russischen Industriestadt Lipezk das Weihnachtsfest. Seit Oktober ist die Diplomlehrerin für Englisch und Deutsch als Sprachassistentin am Lessing-Gymnasium im Einsatz. Von den Kollegen im Lehrerkollegium wird sie wie ein Familienmitglied aufgenommen.

23.12.2016
Anzeige