Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Lutherweg und Mulderadweg steigern Übernachtungszahlen in Döbeln
Region Döbeln Lutherweg und Mulderadweg steigern Übernachtungszahlen in Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 09.09.2016
Das neue „Touristische Tagebuch“ und der Playmobil-Luther als Souvenir vom sächsischen Lutherweg sind bei Ulf Fischer in der Döbelner Stadtinformation gefragt. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

Die Übernachtungszahlen in Döbelner Hotels und Pensionen sind im vergangenen Jahr gegenüber den Vorjahren deutlich gestiegen. Für Ulf Fischer, den Leiter der Döbelner Stadtinformation ist das ein Zeichen dafür, dass der recht gut ausgeschilderte Mulde-Radweg und der im letzten Jahr in Döbeln mit großem Bahnhof eröffnete Lutherweg mehr Touristen nach Döbeln ziehen. Gerade hat Fischer in den Hotels und Beherbergungsbetrieben ein paar Auslastungszahlen abgefragt. In Pensionen und Gaststätten mit bis zu acht Betten liegt die Auslastung mit Schlafgästen von Montag bis Freitag bei 56,2 Prozent. Am Wochenende bei 49,38 Prozent. In den Hotels mit mehr als acht Betten sind die Zimmer wochentags zu 66,7 Prozent ausgelastet, am Wochenende zu 65 Prozent.

Die Zahlen zeigen aber auch, dass die Hotels und Pensionen nicht allein von Touristen leben können, sondern vor allem unter der Woche Geschäftsreisende für die notwendige Auslastung sorgen.

Dass der Lutherweg zusätzliche touristische Besucher nach Döbeln lockt macht Ulf Fischer an den Pilgerstempeln fest. Wer auf Luthers Pfaden durch Döbeln kommt, kann in der Stadtinfo und im Hotel Döbelner Hof einen entsprechenden Nachweis-Stempel in seinen Pilgerpass bekommen. Die Nachfrage ist groß. Auch die vom Spielzeughersteller Playmobil exklusiv für den Lutherweg vertriebenen Luther-Figuren gehen in der Döbelner Stadtinfo weg wie warme Semmeln. 400 Stück hat Ulf Fischer schon verkauft.

Bei den Radwanderern kommt Ulf Fischer nach eigener Aussage oft ins Schwitzen, wenn diese Donnerstag oder Freitagnachmittag in der Stadtinfo stehen und nach Quartieren suchen. „Das ist manchmal gar nicht so einfach, sie unterzubringen“, sagt er. Zudem sei zu beobachten, dass Radwanderer keineswegs wie vor Jahren noch auf spartanische, preiswerte Quartiere setzen. Sie fragen gezielt nach Hotels, wo sie die Radkleidung ablegen und sich in Schale werfen können, um abends noch auszugehen.

Um das touristische Interesse an Döbeln weiter anzukurbeln, hat Ulf Fischer gerade eine Neuerung ins Angebot der Stadtinformation aufgenommen: Ein tschechischer Verlag bot ihm ein Touristisches Tagebuch mit Zielen in ganz Deutschland an. Zunächst war Ulf Fischer skeptisch. Doch seine Recherchen ergaben, dass die Nachfrage nach dem bunten Heftchen enorm und es sehr gut beworben wird. Städte wie Dresden, Meißen oder Berlin sind auch darin vertreten. Nun hat auch die Stadt Döbeln Platz im Touristischen Tagebuch und bietet, den Döbeln-Besuchern mehrere Serien bunter Bildchen mit Pferdebahn, Nicolaikirche und Stadtansichten an, die zum Nachweis in das Heftchen geklebt und mit Stempeln der Stadt versehen werden. „Das Interesse ist groß und die Werbung für die Stadt ebenso“, sagt Ulf Fischer ein wenig stolz.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag sah sich Leisnigs Bürgermeister Tobias Goth (CDU) einem deutlich jüngeren Stadtrat als gewohnt gegenüber. Grund war das Projekt „Jugend bewegt Kommune“ der Friedrich-Ebert-Stiftung.

06.03.2018

Um mehr Geld für sein zehn Jahre altes Wohnmobil zu bekommen, soll Baulöwe Rolf F. dessen Kilometerzähler zurückgedreht haben. Als Mittäterin ist auch seine Frau am Amtsgericht Döbeln des Betruges angeklagt. Rolf F. wies den Tatvorwurf wortreich zurück. Teilweise ähnelte der Prozess einer TV-Gerichtsshow.

09.09.2016

Hans Böhme hat schon zum Tag der Sachsen 1995 eine riesige Einkaufstasche aus Kunstleder genäht – vielleicht die größte der Welt, wie er sagt. Zum Westewitzer Strohpuppenfest am Sonnabend hat er das 1,80 Meter-Ungetüm im Sachsen-Look wieder hervor geholt uns eigene Puppen darin platziert.

09.09.2016
Anzeige