Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln MDR Jump in Hartha: Spontanes Singen für Riesen-Osterfeuer-Party
Region Döbeln MDR Jump in Hartha: Spontanes Singen für Riesen-Osterfeuer-Party
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 30.03.2017
Olivia Estler, MDR Jump-Reporter Richard Schreiber und Harthas Bürgermeister Ronald Kunze (von links) gestern Vormittag beim spontanen Singen. Quelle: Stephanie Helm
Anzeige
Hartha

Großer Tumult auf dem Gelände der ehemaligen Textilwerke am Donnerstagvormittag: MDR Jump-Reporter Richard Schreiber schaute vorbei – mit dabei auch zahlreiche Harthaer Schüler. Doch warum die ganze Aufregung? Die Stadt nimmt an einem Wettbewerb des Radiosenders teil, um eine Osterfeuer-Party zu gewinnen. Die könnte am 15. April in Hartha stattfinden, vorausgesetzt, die Stadt schafft es in den Lostopf aus sechs von einer Jury ausgewählten Gemeinden und erhält beim anschließenden Voting die meisten Stimmen.

Sarah und Lars von der MDR Jump Morningshow würden vorbeischauen – im Schlepptau die Live-Acts Stereoact und Wincent Weiss. Schüler der Pestalozzi-Grund- sowie Oberschule versammelten sich am Donnerstag auf dem Gelände der ehemaligen Textilwerke. Olivia Estler, die die Stadt beim Wettbewerb anmeldete, sorgte kurzerhand für reichlich ausgedruckte Liedtexte zum Song „Musik sein“ von Wincent Weiß. Den schmetterten die Schüler spontan in Richtung Radiosender. Reporter Richard Schreiber gab sich beeindruckt von so viel Einsatz und sammelte fleißig Stimmen, die dann im Radio zu hören sind. Die Harthaer jedenfalls zeigten sich hochmotiviert. Ob tatsächlich in Hartha mit dem Radiosender Ostern gefeiert wird, das haben neben den Harthaern alle in der Hand, die fleißig auf der MDR Jump-Internetseite klicken. Allerdings nur, wenn die Stadt auch eine von sechs Städten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist, die es weiter zur Abstimmung schaffen.

Damit alle Umgebungsbedingungen am Veranstaltungsort stimmen, schauten sich die beim MDR Verantwortlichen bereits vergangene Woche in Hartha um. Günter Roßberg vom städtischen Kultur- und Sportbetrieb ist guter Dinge: „Es wurde signalisiert, das Festgelände würde sich für die Veranstaltung gut eignen.“ Es muss neben einer Bühne auch einen Backstage- sowie geeigneten Publikumsbereich ausweisen. Das große Klicken fürs Voting läuft vom kommenden Montag bis Donnerstag, 6. April. Am Freitag, 7. April, wird der Gewinner in der MDR Jump Morningshow bekannt gegeben – also die Gemeinde, die die meisten Klicks bekam.

Von Stephanie Helm und Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Sexualstraftat an einer 14-Jährigen in Döbeln dauern die Ermittlungen der Polizei weiter an. „Wir ermitteln nach wie vor zur Tat und dem Tatverdächtigen. Zeugen und vor allem das ältere Paar, das den unbekannten Täter angesprochen hatte, haben sich bislang noch nicht bei uns gemeldet“, sagte ein Sprecher der Polizei in Chemnitz.

30.03.2017

Das gelbe Quasselhäuschen auf dem Waldheimer Niedermarkt soll weg. Die Telekom hat andere Pläne für den Platz, den der öffentliche Münzfernsprecher derzeit einnimmt.

Gegen 17 Uhr wurden die Kameraden der Harthaer Ortswehr am Mittwoch zu einem Einsatz gerufen. Erst am Unfallort erfuhren die Einsatzkräfte, dass es sich dabei um eine Übung handelte. Wehrleiter René Greif organisiert mehrmals pro Jahr solche Einsatzübungen – diesmal auf dem Firmengelände der Firma Dähne.

29.03.2017
Anzeige