Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mach dich ran – an den Kirchturm

Kirchensanierung Mach dich ran – an den Kirchturm

In Niederstriegis ist viel los rund um den Turm der 1850 gebauten Kirche. Handwerker erledigen letzte Handgriffe der seit März laufenden Außensanierung. Am Donnerstag, 10. August, wird 15 Uhr der neue Turmknopf aufgesetzt. Am 26. und 27. August will das Dorf bei „Mach Dich Ran Spezial“ antreten, um Geld für das Gotteshaus zu gewinnen. Es ist noch lange nicht alles fertig.

Bauberatung auf dem Kirchturm (von links): Pfarrer Heiko Jadatz, Heiko Senftleben vom gleichnamigen Malerbetrieb und Bauleiter Frank Schuster.

Quelle: Steffi Robak

Niederstriegis. Es ist laut rund um den Kirchturm von Niederstriegis: Dachdecker, Maler, Steinmetze sind am Werk, jeder Handwerker mit seiner charakteristischen Geräuschkulisse. Am Donnerstag, den 10. August, soll ab 15 Uhr der Turmknopf, die neue Kirchturmkugel, auf die Turmhaube gesetzt werden. Danach wird das Gerüst abgebaut.

Am Freitag stieg Pfarrer Heiko Jadatz der Kirche aufs Dach. Zusammen mit Bauleiter Frank Schuster vom Oschatzer Büro für Bauplanung Stein und Schuster ging er die Liste der noch zu erledigenden Aufgaben durch. Eine davon: die Ostfassade des Turms abkehren. Es ist die einzige bisher neu gestrichene Turmseite – so wie, Pfarrer Jadatz sich eines Tages die gesamte Kirche wünscht.

Nur Turmostseite neu gestrichen

„Für mehr reicht momentan das Geld nicht“, sagt er. Dabei fließen knapp 500 000 Euro in das Projekt. Jadatz: „Vor 10 oder 15 Jahren konnte man damit noch eine Kirche ringsherum sanieren. Heute müssen wir uns überlegen, was wir von dem Geld machen. Alles geht nicht.“

Die Turmostseite beherbergt die Uhr, deshalb soll sie gut aussehen. Die Landeskirche unterstützt die Kirchgemeinde finanziell. Nicht alles ist im Förderumfang enthalten, soll aber mit erledigt werden, wenn einmal das Gerüst steht. Das Zifferblatt, gemeinsam mit der Uhr derzeit ausgebaut, wird mit einem neuen Farbanstrich versehen, ebenso die Schalluken. Die Turmfenster werden ausgebessert und ebenfalls neu gestrichen.

Donnerstag kommt neue Kugel auf die Spitze

Saniert werden neben der Fassade der Turmostseite das Turmdach inklusive Dachtragwerk sowie Dachstuhl und Dach vom Kirchenschiff. Die Asbestschindeln werden ersetzt durch Naturschiefer. Während am Kirchenschiff noch die Mitarbeiter der Dackdeckerei Gotthard Sehm Burkardtswalde zu tun haben, arbeiten die Steinschmiede aus Döbeln die Traufkante am Kirchenschiff auf. Am 16. August soll das Turmgerüst vollkommen abgebaut sein, doch der eigentliche Festtag wird für den Pfarrer der 10. August: „Wenn ab 15 Uhr der Turmknopf wieder aufgesetzt wird, wäre es sehr schön, wenn viele Niederstriegiser dabei wären.“

Damit ist die Sanierung jedoch nicht beendet: Niederstriegis hat sich für dieses Jahr für den Ausscheid bei „Mach Dich Ran Spezial“ vom Mitteldeutschen Rundfunk beworben. Zusammen mit der Stiftung Kirchenbau lobt der Sender insgesamt 400 000 Euro aus, wofür die Dörfer am Ausscheid vom „Mach Dich Ran Spezial“ gut abschneiden müssen. Für den Erstplatzierten gibt es 200 000 Euro, für den zweiten 125 000 Euro und für den Dritten 75 000 Euro.

Dorfbewohner sollen zu „Mach Dich Ran“ kommen

Die Dorfbewohner sind deshalb am Wochenende vom 26. und 27. August gefragt. Am 26. August steigt der erste Ausscheid an der Feuerwehr. Das Team aus Niederstriegis tritt gegen eins aus Streumen bei Riesa an. Am 27. August steht dann der Gegenbesuch in Streumen an. Jadatz: „Das wäre natürlich toll, wenn auch dort neben den Team-Mitgliedern viele Niederstriegiser anwesend wären – zum Anfeuern.“ Am 23. Oktober wird die Sendung ausgestrahlt.

Die Niederstriegiser stehen hinter dem Kirchensanierungsprojekt. Davon ist der Pfarrer überzeugt. Am Donnerstag traf er sich unter anderem mit Vertretern von Vereinen und der Feuerwehr, um Details für die Mach-Dich-Ran-Aktion zu besprechen. Dieses Jahr arbeitet der MDR für diese Spezial-Sendung mit der Stiftung Kirchenbau zusammen. Dabei gibt es Mittel für sanierungsbedürftige Gotteshäuser zu gewinnen. Jadatz: „Es käme uns natürlich sehr entgegen, wenn die Kirche in Niederstriegis davon Geld bekäme.“ Abwegig ist das nicht: Vor zwei Jahren war die Kirchgemeinde Marbach bei einer derartigen Aktion erfolgreich.

Von Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr