Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Machtbesessene Kanzlerin - Umfrage zu Sonntagtalk bei Günter Jauch
Region Döbeln Machtbesessene Kanzlerin - Umfrage zu Sonntagtalk bei Günter Jauch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 27.08.2012
Franz Topp und Justin Schlag üben Kritik am Stil von Kanzlerin Angela Merkel.
Anzeige
Döbeln

Gertrud Höhler, ehemalige Beraterin des Altkanzlers Kohl, sorgte im Sonntagstalk bei Günther Jauch und mit ihrem Buch "Die Patin - Wie Angela Merkel Deutschland umbaut" für Ent- und Begeisterung. Höhlers Kritik an einer "machtbesessenen Kanzlerin", die ausschließlich Macht- und keine Sachpolitik mit den Mitteln eines "autoritären Sozialismus" betreibe, löste eine deutschlandweite Standpunktdiskussion aus. Welche Meinung haben die Döbelner von der Kanzlerin? Die Umfragewerte geben Merkel Recht. Im aktuellen "Deutschlandtrend" äußerten sich 66 Prozent zufrieden mit der Arbeit der Bundeskanzlerin. Die Döbelner Bürger halten sich mit offenen Meinungsäußerungen eher bedeckt. Kaum einer möchte sich zum politischen Kurs von Frau Merkel äußern.

Doch der Großteil findet zumindest ihr Auftreten sympathisch. "Ändern wird sich sowieso nicht viel, egal wer da in Berlin sitzt", meinte eine Döbelnerin, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen will. "Sie vertritt Deutschland nach außen gut. Zu ihrer politischen Linie sage ich aber nichts", antwortete ein etwa 60-Jähriger, der ebenfalls anonym bleiben möchte. Offener waren bei der Umfrage in Döblns Innenstadt nur die Jugendlichen. Franz Topp (14) und Justin Schlag (12) verstehen, wie sie sagen, zwar noch längst nicht alles, was sich in Berlin und der Welt abspielt, doch eine Meinung zur Kanzlerin haben sie trotzdem. "Ich bin mit Frau Merkel nicht sonderlich zufrieden. Alles wird immer teurer, überall geht es nur noch ums Geld. Und die Benzinpreise steigen auch täglich", beschweren sich die beiden Schüler.

Ob sich die Mehrzahl der Döbelner wirklich von Merkels Machtbesessenheit einschüchtern lässt, oder ob die Bürger bei dem schönen Wetter lieber an etwas anderes denken wollen als an Politik, bleibt offen. Dass sie mit dem Stil der Kanzlerin das unmittelbare Ende demokratischen Handelns sehen, wie es Publizistin Höhler befürchtet, war allerdings auch nicht spürbar.

Dennis Heldt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er ist auf dem Sprung nach Brüssel. Bevor in der Europäischen Kommission - zeitgleich mit dem sächsischen Schulanfang - die neue Sitzungsperiode beginnt, schaute Mittelsachsens EU-Europaabgeordneter Dr. Peter Jahr (CDU) noch in der DAZ-Redaktion vorbei.

27.08.2012

Welche ist die fitteste Familie in Döbeln? Die Frage wird beim Städtewettkampf am 5. September im WelWel in der Fichtestraße 10 beantwortet. Der Startschuss fällt um 14 Uhr. Bei der neunten Auflage des beliebten Radlerwettbewerbes der Deutschen Allgemeinen Krankenkasse (DAK) soll die Familie im Mittelpunkt stehen.

27.08.2012

Ebersbach war der erste Streich und der zweite folgt sogleich. Bis zum Jahresende sollen acht Ortsteile der Gemeinde Ziegra-Knobelsdorf nach Döbeln eingemeindet sein.

27.08.2012
Anzeige