Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Manitz wird bester Döbelner
Region Döbeln Manitz wird bester Döbelner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:23 06.11.2013
Fide-Meister Kesik (re.) bei Pokalübergabe mit Turnierleiter Heiko Berthold. Quelle: privat

Mit dem Turnier will der Verein auch den Bekanntheitsgrad für Döbeln und seine schöne Umgebung erhöhen. Gespielt wurden sieben Runden Schweizer System mit insgesamt fünf Stunden Bedenkzeit (2h/40 Züge+30) pro Runde. Diese wurde sehr oft ausgenutzt, was bei fünf Tagen sehr an den Kräften zehrte. Das Turnier war bis zur letzten Runde offen. Der Pokal blieb diesmal in Sachsen. Fide-Meister Klaus-Dieter Kesik vom FVS ASP Hoyerswerda belegte - punktgleich mit dem Zweiten, aber mit der besseren Buchholzwertung - den ersten Platz. Er konnte auch mit seiner souveränen Endspielleistung überzeugen. Nur Tilo Manitz vom Gastgeber und Vorjahressieger Stefan Schenk vom Ilmenauer SV luchsten ihm einen halben Punkt ab. Gegen den Zweiten Albrecht Töpfer gewann er überzeugend. Bester Döbelner war Tilo Manitz mit Platz vier, wobei ein Podestplatz erhofft wurde. Überraschen konnte dafür Klaus Bischoff, der einige Favoriten ins Straucheln brachte. Eine solche Leistung wie beim Turnier sollte er konstant übers Jahr zeigen. Leider belegten die weiblichen Teilnehmer die beiden letzten Plätze. Im Rahmenprogramm wurden Problemschachaufgaben gelöst. Die drei Aufgaben konnte Stefan Schenk am besten lösen. Dank geht an das Turnierleiterteam Heiko Berthold und Peter Ortlepp für die Organisation sowie an die Stadtwerke Döbeln für die Unterstützung.

Endstand: 1. FM Klaus-Dieter Kesik (FVS ASP Hoyerswerda/6 Punkte/31 Buchholz), 2. Albrecht Töpfer (Ilmenauer SV/6 Punkte/28,5 BH), 3. Horst Prüsse (SG Einheit Neubrandenburg/5 Punkte), 4. Tilo Manitz (ESV Lok Döbeln/4,5 Punkte/28,5 BH), 5. Falk Petrak (Potsdamer SV Mitte/ 4,5 Punkte/25,5 BH), 6. Klaus Bischoff (ESV Lok Döbeln/ 4,0 Punkte/30,5 BH).

Bester Nachwuchsspieler: Peter Abdurakhimov (USV TU Dresden/13 Jahre). Bester Spieler <1800 DWZ: Falk Petrak. Bester Spieler <1600 DWZ: Klaus Bischoff.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt ist das Geheimnis gelüftet: Intersport Schmidt zieht im nächsten Frühjahr aus der Bäckerstraße in neue, größere und ebenerdige Geschäftsräume am Obermarkt 4. Die beiden Inhaber Holger Schmidt und seine Schwester Kerstin Blochwitz ließen die Katze jetzt aus dem Sack.

05.11.2013

Das Ziel von Zollfahndern aus Dresden war gestern Vormittag der Garagenkomplex an der Mastener Straße, unmittelbar an der Auffahrt zur B 169. Etwa zehn Beamte des Fahndungsamtes der Landeshauptstadt, teils in Uniform, teils in Zivil, waren vor Ort.

05.11.2013

350 gebührenpflichtige Parkplätze gab es bis gestern auf der Döbelner Muldeninsel. Die 85 innerstädtischen Stellplätze am Busbahnhof sind nun Geschichte.

04.11.2013
Anzeige