Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mann überschlägt sich mit Auto bei Forchheim
Region Döbeln Mann überschlägt sich mit Auto bei Forchheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 13.02.2017
Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf 2000 Euro. (Symbolfoto) Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Forchheim

Ein 44-Jähriger LKW-Fahrer befuhr am Sonnabendnachmittag, gegen 14 Uhr, die Straße Am Berg aus Richtung Forchheim kommend in Richtung Döbeln. Als er die B169 in Richtung Waldheimer Straße überqueren wollte, übersah er einen von rechts kommenden Pkw Kia. Um eine Kollision zu verhindern, musste der 44-jährige Kia-Fahrer dem Lkw ausweichen. Hierbei kam er von der Fahrbahn ab und überschlug sich auf einem angrenzenden Feld. Der Kia-Fahrer wurde leicht verletzt. Die weiteren Insassen des Pkw, 39 und acht Jahre alt, blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Von daz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ungewohnt, anders, irgendwie spannend: Zum ersten Mal gab es in der Region eine Kopfhörerparty. Statt lauter Musik und den Körper durchflutendem Bass kam das, was die DJs auflegten, durch den Kopfhörer. Per Schalter entschieden die Gäste selbst, zu welchem der beiden parallel auflegenden DJs sie ihren Hintern bewegen wollten.

12.02.2017

Dieter Kranz und seine Mitstreiter vom Roßweiner Dampfmaschinenverein hatten am Wochenende volles Haus: Zahlreiche Besucher schauten vorbei, um die beiden Dampfmaschinen „Hanomag“ und „Lengenfelder“ in Augenschein zu nehmen. Bis zum Jahresende soll letztere elektromotorisch betrieben werden.

15.02.2017
Döbeln Nur noch Frühlings- und Herbstmarkt geplant - Ostrauer Frischemarkt zieht an die Eschkemühle

Der Frischemarkt im Ostrauer Gewerbegebiet alle vier bis sechs Wochen war im vergangenen Jahr ein Misserfolg. Nun will der Gewerbeverband mit der Kommune einen Neustart wagen – mit nur zwei Terminen pro Jahr und geballter Qualität unter den Händlern. Zudem gibt es einen neuen Standort an der Eschkemühle.

02.03.2018
Anzeige