Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Massenschlägerei in Roßweiner Asylheim - Sieben Verletzte und hoher Schaden

Polizei-Großeinsatz Massenschlägerei in Roßweiner Asylheim - Sieben Verletzte und hoher Schaden

Ein Großaufgebot an Polizei und Rettungskräften war am Sonntagabend im Roßweiner Asylheim im Einsatz. Dort waren rund 20 Bewohner in Streit geraten und aufeinander losgegangen. Es gab sieben Veletzte.

Ein Großaufgebot an Polizei- und Rettungskräften war am Sonntagabend im Roßweiner Asylheim im Einsatz, wo es eine Schlägerei unter den Bewohnern gab. Etliche Schaulustige verfolgten die Arbeit der Einsatzkräfte.
 

Quelle: Dirk Wurzel

Roßwein. Bei einer Schlägerei in einem Flüchtlingsheim in Roßwein sind sieben Beteiligte verletzt worden. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Montag mitteilte. Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr etwa 20 Flüchtlinge aus Mazedonien und Syrien in Streit. Sie sollen in dem Haus an der Döbelner Straße unter anderem mit Einrichtungsgegenständen aufeinander los gegangenen sein. Männer aus einer der beiden Gruppen verschanzten sich daraufhin in ihren Zimmern, worauf die Gegenseite versuchte, gewaltsam in die Räume einzudringen.

Da es anfangs die Vermutung gab, es könnte ein Feuer ausgebrochen sein, wurde auch die Feuerwehr gerufen. Mehrere Zimmer in der Unterkunft sind derzeit nicht bewohnbar, hieß es. Der Sachschaden belaufe sich auf mehrere Tausend Euro. Elf Bewohner wurden in andere Unterkünfte verlegt, um die Situation zu beruhigen. Das ehemalige Hochschulgelände in Roßwein wird seit Frühjahr 2015 als Asylbewerberheim für bis zu 150 Bewohner genutzt.

Die Polizei war mit 20 Beamten vor und wurde von Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt. Vor dem Heim standen auch mehere Rettungswagen.

Von Dirk Wurzel / nöß

Update: In einer früheren Version des Artikels war von 100 untergebrachten Bewohnern die Rede. Wie das Landratsamt am Montag mitteilte, leben im Roßweiner Heim derzeit etwa 150 Menschen.

Roßwein, Döbelner Straße 58 51.06604 13.17675
Roßwein, Döbelner Straße 58
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 19:07 Uhr

Nach dem 0:3 gegen die Kickers Markkleeberg haben die Muldestädter wieder in die Erfolgsspur gefunden. Sie besiegten Aufsteiger Lipsia Eutritzsch deutlich mit 4:0. 

mehr