Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Meinsberg damals und heute
Region Döbeln Meinsberg damals und heute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 28.05.2015
Wolfgang und Gerlinde Wendler haben gemeinsam mit Gerhard Clauß die Geschichte Meinsbergs aufgearbeitet und dokumentiert. Quelle: Gerhard Dörner
Anzeige

Anlass war die Eröffnung der Ausstellung "Damals war's - Rückblick auf 625 Jahre Meinsberg und Neuhausen".

"Die Grundidee entstand in einer Sitzung des Meinsberger Dorfclubs im November letzten Jahres", erinnert sich Wolfgang Wendler, der als Chronist maßgeblich an der Erstellung der Ausstellung beteiligt war. Gemeinsam mit seiner Frau Gerlinde und Neu-Gersdorfer Gerhard Clauß machte er sich an die Sichtung des Materials. "Einerseits existiert eine Chronik seit dem Jahr 1945, die wir von der ehemaligen Gemeinde haben und aufarbeiten konnten", erklärt Wolfgang Wendler, ehemaliger ehrenamtlicher Bürgermeister von Meinsberg. "Andererseits haben wir nach einem Aufruf zahlreiche Zusendungen von Meinsberger Bürgern erhalten." Fotos, Karten, Texte, Urkunden. Aus 2527 Bilddokumenten sind drei Bildbände mit jeweils 44 Seiten entstanden.

Der dritte Band "Meinsberg - Neuhausen - Heute" dokumentiert alle heute vorhandenen Objekte. Diese haben die drei Chronisten selbst fotografiert und komplettieren damit die 625-jährige Geschichte des Ortes. "Damit ist eine der umfangreichsten Dokumentationen entstanden, die je von Meinsberg gemacht wurde", so Wolfgang Wendler. "Natürlich wird man aber nie ganz fertig. Erst heute morgen kamen einige Leute, die die Ausstellung schon eher sehen wollten, und brachten wieder neue Fotos mit."

Zur Eröffnungsfeier kamen neben dem amtierenden Bürgermeister Steffen Blech und Vertretern der Stadtverwaltung vor allem viele Meinsberger. An die 80 Menschen säumten das Feuerwehrgelände und schauten sich gestaffelt die entstandene Ausstellung an. Zudem berichtete die ehemalige Meinsbergerin Martina Stein, die neben dem Feuerwehrgebäude aufwuchs, in amüsanten Anekdoten vom damaligen Meinsberg.

Die Ausstellung ist in dieser Woche am Mittwoch zwischen 16 und 18 Uhr und am Sonnabend von 11 bis 14 Uhr im Versammlungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Meinsberg zu sehen. Außerdem können die drei Chronikbände bei Interesse vorbestellt werden.

Kasel, Beatrice

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Schaumparty im Festzelt wollten die Gersdorfer das Dorffest auch wieder attraktiver für Jugendliche machen. Die hatten die jüngeren Dorfbewohner selbst organisiert.

28.05.2015

zwischen Oktober 2014 und Januar 2015 nackt auf der Fensterbank eines Hauses am Döbelner Obermarkt gesessen und dabei an seinem Geschlechtsteil rumgespielt. Was die Frau sah und Karel V.

28.05.2015

Noch wenige Meter und das rettende Ziel, ein Fußballtor, ist erreicht. Im Hintergrund bangen Jasmin und Ayliah, denn scheitert Desiree, muss sie zurück zum Ausgangspunkt und die Punkte sind futsch.

28.05.2015
Anzeige