Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Merkwitzer Kicker mit guter Spiellaune

Merkwitzer Kicker mit guter Spiellaune

Der Döbelner SC (DSC) hatte zu einem D-Jugend-Vorbereitungsturnier sechs Mannschaften eingeladen. Dadurch konnten alle Trainer in den jeweils zweimal zehn Minuten Spielzeit jeder Begegnung einiges testen.

Voriger Artikel
Krankes Pferd landete bei polnischem Schlachter
Nächster Artikel
Täglich Buffet in Döbelner Gymnasiums- Mensa

Das D-Junioren-Turnier in Döbeln beenden die Fußballer des SV Merkwitz (gelb/schwarze Trikots) mit dem vierten Platz. Aus den Reihen der Merkwitzer ist besonders Florian Kammacher, der sowohl Torwart als auch Feldspieler war, hervorzuheben.

Quelle: Privat

Döbeln. Der SV Merkwitz (SVM) musste im ersten Spiel gegen die zweite Döbelner Vertretung antreten. Die Zuschauer sahen eine gute Partie von beiden Mannschaften, wobei der SVM aber spielbestimmender war. Die Außenspieler Eric Woithe und Richard Kunz wirbelten und versuchten, mit ihren Flanken in den Strafraum die richtigen Abnehmer zu finden. Aber es sollte ein Freistoß sein, der das 1:0 brachte. Richard Kunz legte kurz auf Max Thomas ab und dieser setzte den Ball mit einem platzierten Schuss in die Maschen. Im späteren Verlauf des Spiels ließen die Merkwitzer noch reichlich viele Torchancen aus.

In der zweiten Auseinandersetzung traf das SV-Team auf den FSV Kriebstein. Der SVM war gegen diesen Kontrahenten körperlich im Nachteil. So hatten die hochgewachsenen Kriebsteiner bei hohen Bällen meist die Nase vorn, doch ihre Torchancen vereitelte der gute Merkwitzer Keeper Florian Kammacher mehrfach. Mit einem 0:0 trennte sich beide Vertretungen nach der 20-minütigen Spielzeit.

Das nachfolgende Spiel gegen die erste Döbelner Mannschaft wurde ein wahrer Prüfstein. Der gastgebende Bezirksligist zeigte den besseren Fußball und ließ Ball und Gegner laufen. Bereits nach 35 Sekunden mussten die Spieler des SVM einen Gegentreffer hinnehmen. Die Merkwitzer schienen zu viel Respekt vor den Döbelnern zu haben. Auch das zweite Gastgebertor konnte nicht verhindert werden. Doch nach dem 2:0 für den DSC kam der SVM überraschend besser ins Spiel und Max Thomas konnte einen Konter mit einem sehenswerten Lupfer über DSC-Torwart zum 2:1 abschließen. Mit dieser knappen Niederlage waren die Merkwitzer dennoch zufrieden, schließlich spielen die Döbelner eine Spielklasse höher.

Nun kam es zum Aufeinandertreffen mit dem SV Gleisberg. Diese Partie wurde von beiden Seiten mit großem Einsatz und Leidenschaft gespielt. Zum Pech der Merkwitzer verletzten sich gleich zwei Spieler bei Zweikämpfen um den Ball. Da der SVM nur mit einem Wechselspieler angereist war, musste einer der "Fuß-Verletzten" Spieler ins Tor und der SVM-Keeper sein Können auf dem Feld zeigen. #

Diese Notsituation sollte sich aber sogar positiv auszahlen, denn Florian Kammacher konnte zur 1:0-Führung einlochen. Aber kurze Zeit später glichen die Gleisberger zum 1:1 aus. Die Merkwitzer Hintermannschaft sah in dieser Situation nicht gut aus, da sie nicht richtig in den Zweikampf ging. Nach einem Eckstoß des SVM bekamen die Gleisberger den Ball nicht mehr vor dem Gehäuse weg und das Streitobjekt kam erneut zu Florian Kammacher, der entschlossen nachsetze. Ein Gleisberger Spieler fälschte den Ball glücklich für Merkwitz ins eigene Tor ab. Somit war der zweite Erfolg im Turnier perfekt.

In der letzten Begegnung des Turniers mussten sich die Merkwitzer mit dem Lommatzscher SV messen,. der im Vorjahr den zweiten Platz in der Kreisliga Meißen belegte. Lommatzsch ging durch die verletzungsbedingten Umstellungen im Merkwitzer Team schnell mit 2:0 in Führung. Die Merkwitzer gaben zwar in keiner Minute auf, dennoch mussten sie am Ende eine 0:4-Klatsche hinnehmen.

Die Mügelner Brüder Chris und Kai Steils überzeugten zu diesem D-Junioren-Turnier als Schiedsrichter mit sehr sicheren Spielleitungen. Die Döbelner Turnierleitung und die teilnehmenden Mannschaften honorierten ihre Leistung mit großem Beifall. Die erste Mannschaft des Döbelner SC (13 Punkte) gewann das Turnier vor dem Lommatzscher SV (12) und dem FSV Kriebstein (8). Merkwitz (7) belegte den vierten Platz vor der zweiten Döbelner Vertretung (3) und dem SV Gleisberg, der keinen Punkt gewann.

Merkwitz: Florian Kammacher; Paul Nollau, Julian Schiller, Jonas Görner, Max Thomas, Richard Kunz, Eric Woithe, Dominik Reißmann, Joseph Großmann.

Falk Zschäbitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr