Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Milchlaster landet bei Naundorf im Straßengraben

20.000 Liter an Bord Milchlaster landet bei Naundorf im Straßengraben

Auf der Staatsstraße 34 zwischen Leisnig und Großweitzschen ist am Dienstag ein Milchlaster von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Fahrer offenbar einem Wildtier ausweichen. Der 51-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Der Milch-Laster stürzte auf ein angrenzendes Feld.

Quelle: Sven Bartsch

Leisnig. Autofahrer, die am Dienstag auf der Staatsstraße 34 zwischen Leisnig und Großweitzschen unterwegs waren, mussten in Höhe des Leisniger Ortsteils Naundorf eine Umleitung über Polkenberg in Kauf nehmen. Die Straße musste wegen Unfalls voll gesperrt werden. Die Bergungsarbeiten und die Nachbereitung am Unfallort zogen sich noch bis in die Mittagsstunden hin.

Ein Laster mit einem Milchtank-Auflieger und einem Hänger mit einem weiteren Milchtank war von der Fahrbahn abgekommen und daraufhin auf das angrenzende Feld gestürzt. Der 51-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Zudem war unter anderem ein Begrenzungspfahl aus der Erde gerissen und einer der Straßenbäume umgefahren worden.

Wie aus der Pressestelle der Polizeidirektion Chemnitz verlautet, war der 51-jährige Fahrer des Lkw Mercedes mit seinem Milchtanklaster nach derzeitigem Erkenntnisstand gegen 4.15 Uhr einem Wildtier ausgewichen, welches die Fahrbahn zu queren versuchte. Dabei kam das Fahrzeug von der Straße ab. Während die Zugmaschine selbst teils auf der Fahrbahn liegen blieb, riss es den Anhänger aufs Feld.

Die Ladung, knapp 20.000 Liter Milch, musste umgepumpt werden. Dafür und für die anschließende Bergung von Laster und Hänger war die S 34 für mehr als fünf Stunden gesperrt. Zur Gesamthöhe des Schadens machte die Polizei noch keine Angaben.

Von sro

Leisnig 51.1692084 12.9605654
Leisnig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr