Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit Teamgeist und ohne Furcht vorm Kentern

Floßrennen Ottewig Mit Teamgeist und ohne Furcht vorm Kentern

Wer in Ottewig aufs Floß steigt, muss mit allem rechnen. Vor allem damit, zu kentern. Das konnte die 26 Teams vom Floßrennen der Feuerwehr nicht schrecken. Mittlerweile zeigt sich: Erst eine gewisse Routine sorgt dafür, dass die Paddler auch auf den schwankenden Brettern ihres Wasserfahrzugs bleiben, bis dieses das Ziel erreicht.

Dabeizusein zählt: Mit Kampfgeist stachen die Teams beim diesjährigen Floßpaddeln in Ottewig in See.

Quelle: Sven Bartsch

Ottewig. Es war eine Art Geburtstagsgeschenk: Viola Zill stieg beim 8. Floßrennen dann doch in eins der unbequemen Gefährte, um über den Dorfteich in Ottewig zu paddeln. Ihr Lebensgefährte Frank wurde am Sonnabend 50 Jahre alt, und sie feierte mit ihm das 17-Jährige. So ließ sie sich darauf ein und nahm den Wettkampf der Erwachsenen gemeinsam mit ihrem Bekannten Frank Schonert auf.

Große Kunst: Nicht zu kentern

Nach wenigen Paddelschlägen lag sie im Wasser. Schonert bugsierte das Floß alleine in Richtung Ziel und klatschte mit einem satten Hechtsprung ab. Die Lacher hatte das Team auf seiner Seite – als eines der ersten, das kenterte. 26 Teams nahmen den Wettkampf auf. „Damit sind es mehr als im vergangenen Jahr“, freute sich Günter Adam von der Feuerwehr. Die Teilnehmer starteten in drei Altersklassen. „Die alten Hasen wissen, wie sie sich auf den Flößen bewegen müssen. Die Neulinge fliegen teils schon beim Draufsteigen ins Wasser“, sagt Adam.

Teams in allen Altersklassen

Bei den Kindern bis zum Alter von zwölf Jahren siegte ein Döbelner Duo und durfte sich wie alle Teilnehmer auf den Podestplätzen unter anderem über Gutscheine für ein Sportfachgeschäft freuen. Bei den Jugendlichen von 13 bis 18 Jahren – hier nahmen fünf Teams teil – gewann eine Mannschaft der Jugendwehr Gleisberg. Bei den Erwachsenen entthronten die Döbelner Tilo Männel und Uwe Mothes die Titelverteidiger und Bademantelträger Florian Großmann und Johann Lache aus Ottewig.

Von Robin Seidler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr