Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit dem roten Faden durch die Kunst: Wesselin Gospodinov stellt in Kleiner Galerie Döbeln aus

Mit dem roten Faden durch die Kunst: Wesselin Gospodinov stellt in Kleiner Galerie Döbeln aus

Ein Hauch von Kunst legte sich am Sonnabendnachmittag über die Gäste der "Kleinen Galerie" in Döbeln. Zum 20-jährigen Geburtstag der Kunststätte gab sich Wesselin Gospodinov mit einer Vernissage zu seiner Ausstellung "Spannungsbogen" die Ehre.

Voriger Artikel
Für ein selbst bestimmtes Leben: Heim der Lebenshilfe in Hartha
Nächster Artikel
Rückblick auf eine Erfolgsgeschichte: lebenshilfe Döbeln wird 20 Jahre alt

Der rote Faden seiner Gemälde, hier verkörpert durch den angebissenen blutroten Apfel, verbunden mit einem der besonderen Themen von Wesselin Gospodinov: der weibliche Körper. Der schmale nackte Rücken einer Frau bis hinunter zu ihrem Hintern zog besonders viele Blicke auf sich.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. Im Jahr 1991 eröffnete die Kleine Galerie ihre Tore. Einer der ersten Künstler, die hier ausstellten, war Wesselin Gospodinov. "Eine besondere Ehre, dass sich der Kreis nach 20 Jahren genau hier schließt", freute sich Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU) in seiner Eröffnungsrede.

Wesselin Gospodinov wurde 1962 in Bulgarien geboren. Nach seinem Kunststudium ist er seit 20 Jahren als freischaffender Kunstmaler in Freiberg unterwegs und gibt seitdem Zeichenkurse unter anderem auch an der Musikschule Döbeln. Seinen Schwerpunkt hat der Künstler auf die Porträtmalerei gelegt. "Er bedient sich dabei der Ölmalerei auf Leinwand - der Königsdisziplin", gab Kathrin Fuchs von der Kleinen Galerie einen kurzen Einblick in die Arbeit des Künstlers. "Er stürzt sich dabei vor allem auf das Gesicht der Menschen als Spiegel der Seele." Wesselin Gospodinov hielt sich eher bedeckt im Hintergrund. Auf eine Ansprache verzichtete er, stattdessen lasse er lieber seine Bilder sprechen.

Ein Selbstporträt des Künstlers, natürlich beim Malen, ziert die Wand der Kleinen Galerie. Umringt wird das Gemälde von Portraits seiner Tochter. "Er hat sie im Laufe ihrer Entwicklung gemalt", so Fuchs. Ganz besonders auffallend und als Merkmal des Künstlers interpretiert, ist das Auftreten roter Akzente in seinen Gemälden. So findet man manchmal einen angebissenen roten Apfel oder auch einen roten Faden in den zarten Händen einer Frau. "Ein gern gemaltes Thema Gospodinovs ist der weibliche Körper", erzählte Kathrin Fuchs weiter. Die weiblichen Füße neben einer Maske, der schmale nackte Rücken bis hinunter zum Hintern sind nur einige sinnliche Motive seiner Werke.

Den besonderen Klang seiner Gemälde verdeutlichen Mariana und Valentin Gogov an der Violine von der Mittelsächsischen Philharmonie. Wesselin Gospodinov widmete seiner Liebe für die Musik auch drei seiner Werke: Aus drei verschiedenen Blickwinkeln malte der Künstler eine Klarinettenspielerin.

Zur Stärkung der Gäste und als Dank für die jahrelange Treue und Unterstützung tischte das Team der Kleinen Galerie ein Buffett mit Sektempfang auf. Denn neben dem 20-Jährigen gab es für das Stadtmuseum ebenfalls einen runden Geburtstag zu feiern: "30 Jahre Stadtmuseum und 20 Jahre Kleine Galerie - beides sind große Ereignisse für uns", freute sich Kathrin Fuchs. Bis zum 29. Januar können die spannenden Ölgemälde von Wesselin Gospodinov noch in der "Kleinen Galerie" bestaunt werden. Stephanie Jankowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr